Lemon Curd

Lemon Curd

Regina Backen & Süßspeisen, Hausgemachtes, Rezepte, Uncategorized Leave a Comment

Lemon Curd eine Zitronencreme

 

Lemon Curd eine in Amerika und England verbreitet Zitronencreme aus Eiern , Zitrone und Zucker . Sie ist ähnlich wie eine Marmelade  und wird in England gern zu Scones gegessen. Man nimmt sie auch zum füllen von Torten oder Toppings  für Cupcakes . Die französische Tarte Citron wird auch mit Lemon Curd gefüllt.

Lemon Curd
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Vorbereitung
30 Minuten
Wartezeit
24 Stunden
Vorbereitung
30 Minuten
Wartezeit
24 Stunden
Lemon Curd
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Vorbereitung
30 Minuten
Wartezeit
24 Stunden
Vorbereitung
30 Minuten
Wartezeit
24 Stunden
Zutaten
  • 6 große Zitronen Bio Saft
  • 6 Eier
  • 300 gramm Zucker
  • 180 gramm Butter
  • 2 El Speisestärke
  • 2 Zitronenschale Zesten von 2 Zitronen
  • 2 cl Limoncello Zitronenlikör
Portionen:
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Zitronen gut waschen und von 2 Zitronen die Zesten schneiden
    Lemon Curd Zutaten
  2. die Eier aufschlagen und in einer Schüssel verrühren nun die Butter abwiegen
  3. die Zitronen gut auspressen und den Saft durch ein Sieb in den Topf gießen .
  4. Den Zitronensaft mit dem Zucker sehr gut verrühren
  5. die Speisestärke mit dem Limoncello verrühren . Die sehr kalte Butter langsam mit einem Schneebesen unter den Sirup rühren . Die Zesten und die Speisestärke zufügen
  6. und nun auf kleinster Herd Stufe den dem Sirup langsam die Eiermasse unter ständigem rühren zugießen . Dabei sehr gut aufpassen das ,das Ei nicht flockt . Den Topf sonst kurz vom Herd nehmen . Immer schön rühren bis die Masse dicklich wird und dann
  7. in ausgekochten Gläsern abfüllen. Wenn sie abgekühlt sind verwahre ich sie im Kühlschrank auf.
Rezept Hinweise

Das Lemon Curd  schmeckt super auf Weißbrot und Brioche  oder eignet sich sehr gut als Belag für die Zitronen Tarte oder Tartelettes

Dieses Rezept teilen

Kommentar verfassen