Schnippelbohnen mit Frikadelle und Kartoffel

Westfälische Schnippelbohnen mit Frikadelle

Regina Rezepte, Special1, Westfälische Küche 2 Comments

Westfälische Schnippelbohnen mit Bacon und Frikadelle

 Westfälische Schnippelbohnen  – dieses herzhafte Gericht aus Westfalen liebe ich sehr.  Dies gab es bei uns früher oft mit den Bohnen aus dem Garten, mal mit Bratwurst, mal mit Frikadellen und Kartoffeln. Ordentlich Butter und Bohnenkraut darf nicht fehlen. Dies ist, durch die Butter und den Bacon oder durchwachsenden Speck, kein Diät Essen. Aber man isst dies ja nicht jeden Tag. Meine Oma sagte früher zu Bohnen immer Butterbohnen. An alle Bohnengerichte kam Butter und bitte: man sollte wirklich Butter nehmen und keine ,Margarine!!! Ihr findet unter meinen Rezepten auch westfälische Fitzebohnen – Schnippelbohnen.

Schnippelbohnen sind sehr  klein geschnittene Stangenbohnen die mit Salz, ähnlich wie Sauerkraut, über den Winter eingelegt werden. Sie sind dann durch die Milchsäure säuerlich und etwas salzig.  Westfälische Schnippelbohnen werden auch ähnlich im Rheinland und im  Niedersächsischen sowie in den angrenzenden ,Niederlanden gekocht.

Meine Großmutter mütterlicherseits stammte aus Ahaus im westlichen Münsterland, an der Grenze zu den Niederlanden. Sie hat einiges aus dieser Region in Ihre Rezepte fließen lassen, die ich zum Teil heute noch so koche. Väterlicherseits bin ich eine echte Westfälin mit einem Stammbaum, der weit ins 14. Jahrhundert reicht.  Ich habe noch ein paar sehr alte überlieferte Rezepte meiner Vorfahren, die irgendwann, wenn ich Zeit habe, mal anpassen möchte, an die heutige Küche. Ein paar Minuten mit dem Auto von hier lebte Henriette Davidis. Vor gut 200 Jahren die berühmteste Kochbuchautorin Deutschlands und eine Meisterin der westfälischen Küche. Ihre westfälischen Schnippelbohnen sind hier noch in vielen regionalen Kochbüchern vorhanden. Ich koche sehr oft mediterran und französisch aber mir liegt es sehr am Herzen, dass unsere alten regionalen Gerichte nicht vergessen werden, mit denen ich aufgewachsen bin. Dazu gehört ordentliche Hausmannskost, Eintöpfe und „Durcheinander- Gekochtes“.  Ich habe großes Glück mit meinen Kindern, die von jeher so gut wie alles essen und mögen. Ob ich nun westfälisch, mediterran, schwäbisch, von der Küste oder auch südamerikanische Gerichte – da vor allem kolumbianische Rezepte – koche, sie essen alles. Bei uns zuhause wurde alles probiert und erst wenn man es dann gar nicht mochte brauchte man es nicht essen, was aber eigentlich so gut wie nie vorkam. Dadurch, dass ich eine Zeit in Fellbach – im tiefstem Schwaben – gelebt habe, und meine Stiefmutter eine echte Schwäbin ist, habe ich ein paar Gerichte aus dieser Region übernommen. Zwei Jahre habe ich in Horumersiel gelebt und auch von der Norddeutschen Küste ist dann etwas hängengeblieben. Doch das Heimweh nach Westfalen und dem Ruhrgebiet hat mich dann wieder hierher gebracht, wo ich nun seit sehr vielen Jahren wieder lebe.

 

Westfälische Schnippelbohnen mit Speck und Frikadelle

Westfälische Schnippelbohnen mit Speck und Frikadelle

Die westfälische Dorfkirche in Wengern

die westfälische Dorfkirche in Wengern

das westfälische Wohnhaus von Henriette Davidis in Wengern

das westfälische Wohnhaus von Henriette Davidis in Wengern

Frikadellen braten

Frikadellen braten

Westfälische Schnippelbohnen mit Frikadelle
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4-6 Personen 30 Minuten
Kochzeit
20 - 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4-6 Personen 30 Minuten
Kochzeit
20 - 30 Minuten
Westfälische Schnippelbohnen mit Frikadelle
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
4-6 Personen 30 Minuten
Kochzeit
20 - 30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4-6 Personen 30 Minuten
Kochzeit
20 - 30 Minuten
Zutaten
westfälische Schnippelbohnen
  • 1 kg Stangenbohnen
  • 1 große Zwiebel
  • 100 gramm Bacon
  • etwas Meersalz abschmecken
  • 1 el Bohnenkraut gehackt
  • etwas Pfeffer aus der Mühle
  • 50 gramm Butter
Frikadellen
  • 400 gramm Mett
  • 200 gramm Rindergehacktes
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 2 el Senf scharf
  • 1 te Meersalz
  • 2 el glatte Petersilie gehackt
  • Butterschmalz zum Braten
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 140 gramm Brötchen vom Vortag
  • 4 cl Milch zum einweichen für das Brötchen
  • Wasser zum einweichen für das Brötchen
  • 1/8 te Prise Muskatnuss etwas frisch geriebene Muskatnus
Portionen: Personen
Einheiten:
Anleitungen
Schnippelbohnen
  1. Die Bohnen waschen
    Stangenbohnen , Hackfleisch , Zwiebeln , Senf , Eier , Bacon
  2. und von den Enden ein Stückchen abschneiden und die Bohnen in Stücke schneiden
    Stangenbohnen
  3. In einen Topf Wasser mit etwas Salz zum kochen bringen und die Bohnen 3- 4 Minuten blanchieren
    Schnippelbohnen
  4. danach die Bohnen in ein Sieb geben und mit Eiskalten Wasser abschrecken
  5. Die Zwiebel schälen und mit dem Bacon klein würfeln
    Butter , Speck , Zwiebel , Bohnenkraut ,
  6. in einem Topf die hälfte der Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel und den Speck etwas andünsten
    Speck und Zwiebel braten
  7. die abgetropften Bohnen dazu geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen . Sie sollten nicht matschig werden sondern noch ein bisschen biss haben.
    Bohnen Speck und Zwiebel braten
  8. das Bohnenkraut hacken und die zu den Bohnen geben mit Salz und Pfeffer abschmecken und der restlichen Butter unter die Schnippelbohnen geben
Frikadellen
  1. Das Mett mit dem Rinderhack , dem Senf , Eiern , Salz und Pfeffer vermischen . Die Zwiebel schälen und klein würfeln . Das Hack mit der Zwiebel gut vermischen
    Mett , Senf, Petersilie, Salz ,Eier , Pfeffer
  2. Milch und Wasser mischen und das Brötchen oder Weißbrot darin einweichen .
    Weißbrot in Milch- Wasser einweichen
  3. Mit den Händen oder einem Tuch das Brötchen gut ausdrücken und zu dem Hack geben
    Gehacktes mit Petersile
  4. alles gut verrühren und etwas Muskat drüber reiben und vermengen
    Frikadellenmasse , Muskat
  5. Butterschmalz erhitzen und mit den Händen Frikadellen formen und diese im heißem Fett anbraten
    Frikadellen braten
  6. Wenn sie Farbe haben wenden. Die Frikadellen brauchen je nach größe ca. 20 Minuten. Sie sind durch das Mett und die Eier und das Brötchen schön locker und schmecken kalt und warm gut
    Frikadellen braten
Dieses Rezept teilen

Comments 2

  1. Tina Scheu

    Hallo Regina,
    das ist ja toll! Das Lieblingsessen meines Jüngsten auf deinem Blog, da bin ich baff. Foodtrends hin oder her, aber es geht doch nichts über richtig leckere Hausmannskost, oder?
    Ich gucke ja immer zwischendurch auf deinen Blog und bin begeistert über die Vielfalt, besonders aber über die westfälischen Rezepte.
    Liebe Grüße

    Tina

    1. Post
      Author
      Regina

      Hallo Tina , ja ich liebe unsere alten westfälischen Gerichte, so richtige Hausmannskost sehr. Es erinnert mich immer an meine Kindheit und meine beiden Kinder lieben es auch sehr ! Das freut mich das Dir meine Rezepte gefallen !!!
      Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen