Wildschweinkeule mit Waldpilzen, Semmelknödel und Rotkohl

Wildschweinkeule mit Waldpilzen

Regina Fleisch, Rezepte, Special1 Leave a Comment

Wildschweinkeule mit Waldpilzen

Diese leckere Wildschweinkeule mit Waldpilzen sollte es eigentlich am ersten Weihnachtstag bei mir geben da sie mit 3,5 Kilo eher dann ein Braten für die Großfamilie ist. Normalerweise gibt es bei uns ganz klassisch und solange ich denken kann eine Weihnachtsgans am ersten Weihnachtstag . Nun ich dachte mir nichts böses und griff sofort zu als mir diese Wildschweinkeule angeboten wurde, als ich meinen Kindern dann erzählte das wir dieses Jahr mal statt der Gans eine Wildschweinkeule mit Waldpilzen, Semmelknödeln und Rotkohl essen war meine Tochter Anni wenig begeistert da sie unbedingt ein Weihnachtsessen möchte wie es immer war. Irgendwie scheine ich essenstechnisch um einiges flexibler als meine Kinder zu sein 🙂  So kam die Wildschweinkeule am zweiten Advent zu einem großem Familienessen auf den Tisch.  Ich habe die Keule mit meinem selbst gemischtem Wildgewürz eingerieben und über Nacht ziehen lassen.  Am nächsten morgen habe ich sie dann angebraten und mit getrockneten Steinpilzen die ich auch über Nacht schon eingeweicht hatte mit  Rotwein und Wildfond  im Backofen gebraten. Diese sehr große Keule wo ich mir den Knochen auslösen lassen habe worüber sich meine Lilly dann sehr freute ,  brauchte bei 160 -170 Grad ca. 3 Stunden 15 Minuten.  Da ich ein Braten – Thermometer habe und mir dies die Kerntemperatur anzeigt die sollte bei 75 Grad liegen damit das Fleisch schön saftig bleibt.  Diese Thermometer kosten 5 – 10 Euro eine Anschaffung lohnt sich ich verwende es sehr häufig und man läuft nicht Gefahr das ein Braten zu trocken wird . Noch eine kleine Ergänzung manchmal ist es gar nicht so einfach ein schönes Foto vom Gericht zu machen wenn einem die Familie im Nacken sitzt und auf den Braten wartet und er nicht kalt auf den Tisch kommen soll !  So musste ich von den Resten am nächsten Tag ein Foto zaubern wo das Licht dann auch nicht mitspielen wollte .

Wildschweinkeule mit Waldpilzen Knödel und Rotkohl

Wildschweinkeule mit Waldpilzen Knödel und Rotkohl

 

Wildschweinkeule mit Waldpilzen, Semmelknödel und Rotkohl

Wildschweinkeule mit Waldpilzen, Semmelknödel und Rotkohl

 

 

Wildschweinkeule mit Waldpilzen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
3,5 Stunden
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
3,5 Stunden
Wildschweinkeule mit Waldpilzen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Print Recipe
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
3,5 Stunden
Portionen Vorbereitung
10 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
3,5 Stunden
Zutaten
Wildschweinkeule mit Waldpilzen
  • 3,5 Kilo Wildschweinkeule
  • 400 ml Rotwein trocken und kräftig
  • 400 -500 ml Wildfond
  • 2 Möhren
  • 1/4 Sellerie Knolle
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 Schalotten
  • 1 Zwiebel
  • 15 gramm Steinpilze getrocknet
  • 3 el Preiselbeeren
  • 10 Pfefferkörner leicht angedrückt kommt nach dem anbraten in den Topf
  • 2 Gewürznelken leicht angedrückt kommt nach dem anbraten in den Topf
  • 2 Lorbeerblatt leicht angedrückt kommt nach dem anbraten in den Topf
  • 5 Piment Körner leicht angedrückt kommt nach dem anbraten in den Topf
  • 5 Zimtblüten leicht angedrückt kommt nach dem anbraten in den Topf
  • 2-3 el Butterschmalz zum anbraten
  • 200 ml Gemüsebrühe zum nachgießen im Ofen für die Soße
  • 1 el Speisestärke falls nötig zum binden der Soße
  • 100 gramm Bacon Würfel mit anbraten
  • 1 te Tomtenmark mit anbraten
  • 2-3 kleine Zweige Thymian frisch zum mitkochen
Wildgewürz meine Mischung
  • 6 je Piment / Wachholderbeeren
  • 10 Koriander Körner
  • 6 Zimtblüten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Pfefferkörner schwarz
  • 2-3 el Quatre - Epices Gewürz aus Frankreich weißer Pfeffer, Muskat Gewürznelken und getrocknetem Ingwer
  • 2 el Kräutersalz mein selbsgemischtes mit Rosmarin und Thymian
Steinpilze & Pifferlinge
  • 300 -400 gramm Steinpilze
  • 300-400 gramm Pifferlinge
  • 2 Schalotten
  • 50 gramm Bacon Würfel
  • 4-5 Zweige glatte Petersilie
  • Pfeffer schwarz aus der Mühle
  • Fleur de sel zum abschmecken
Portionen: Portionen
Einheiten:
Anleitungen
  1. Die Gewürze für die Wildgewürzmischung in einem Mörser gut zerdrücken und Mischen . Die Steinpilze einige Stunden oder über Nacht in etwas Wasser einweichen . Sie kommen später mit dem Pilzwasser zum Fleisch .
    Wildgewürz
  2. Das Fleisch mit der Gewürzmischung gut einreiben . Möhren , Zwiebel ,Schalotten , Sellerie und Knoblauch schälen
    Wildschweinkeule , Möhren . Knoblauch , Steinpilze , Zwiebel und Sellerie
  3. alles gleichmäßig würfeln .
    Möhren , Sellerie , Zwiebel gewürfelt Bacon und Lorbeerblatt , Steinpilze
  4. Die Wildschweinkeule im Butterschmalz von allen seiten kräftig anbraten
    Wildschweinkeule anbraten
  5. das gewürfelte Gemüse , Tomatenmark , und die leicht angedrückten Gewürze kurz mit braten .
    Wildschweinkeule mit Gemüse anbraten
  6. Die eingeweichten Steinpilze mit dem Pilzwasser , Rotwein und dem Wildfond zur Keule geben
    Rotwein , Wildfond und eingeweichte Steinpilze
  7. Nun die Wildschweinkeule im vorgeheiztem Backofen bei 170 Grad ca. 3 Stunden 15 - 30 Minuten im geschlossenem Bräter braten . Nach 1 Stunde den Braten wenden und zwischendurch etwas Flüssigkeit angießen falls nötig . Die letzten 30 Minuten den Deckel vom Topf nehmen . Ich habe ein Braten Thermometer die Kerntemperatur sollte bei 75 Grad liegen damit das Fleisch schön saftig bleibt .
    gebratene Wildschweinkeule-mit-waldpilzen
  8. Die Pilze wenn sie frisch sind putzen . Da ich keine frischen bekommen habe musste ich auf TK Ware zurück greifen . Die Pilze gefrohren damit sie nicht zuviel Flüssigkeit abgeben mit Bacon anbraten würzen
    Steinpilze und Pifferlinge braten
  9. und die klein geschnittene Petersilie zufügen
    Steinpilze und Pifferlinge mit Petersilie braten
  10. Die Wildschweinkeule schneiden und warm stellen. Die Soße mit einem Mixstab mixen und das Gemüse zerkleinern . Die Soße mit den Preiselbeeren und etwas Salz abschmecken . Einen Teil der Pilze habe ich mit in die Soße gegeben und den Rest extra dazu gestellt
    Soße für die Wildschweinkeule
Dieses Rezept teilen

Kommentar verfassen