Blumenkohlsuppe mit Pesto und Fusskrebs

Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebs

 Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebs

Hallo ihr Lieben, diese leckere Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebsen ist in gut 30-35 Minuten gekocht. Für das Basilikum Pesto habe ich Basilikumblätter mit etwas Olivenöl und Knoblauch im Mixer püriert . Einige Blumenkohlröschen werden von der Suppe getrennt bissfest gekocht und kommen mit den Flusskrebsen dann als Einlage in die Suppe .

Blumenkohlsuppe mit Pesto und Fusskrebs
Blumenkohlsuppe mit Pesto und Fusskrebs

Wer es lieber vegetarisch mag kocht die Suppe mit einer Gemüsebrühe und lässt die Flusskrebse weg . Diese Blumenkohlsuppe mit Pesto sättigt durch die Kartoffeln auch gut. So ein schnelles Süppchen koche ich auch ganz gern mit Brokkoli und Basilikum.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße Regina

 

 

Blumenkohl mit Pesto
Blumenkohlsuppe

 

Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebs
Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebs
Blumenkohlsuppe mit Pesto und Fusskrebs

Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebs

Leckere Blumenkohlsuppe mit Pesto und Flusskrebsen Der Blumenkohl wird mit Kalbsbrühe Milch und Sahne gekocht. Verfeinert wird die Suppe mit Basilikum Pesto
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Gericht: Mittagessen, Snack
Land & Region: Deutschland
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 412kcal

Zutaten

Blumenkohlsuppe mit Pesto

  • 1100 gramm Blumenkohl
  • 220 gramm Kartoffeln - mehlig kochend
  • 1 Schalotte
  • 200 ml Sahne
  • 350 ml Milch
  • 1000 ml Gemüse Brühe - ich habe eine selbstgekochte Kalbsbrühe genommen
  • 1/2 te Meersalz
  • Salz - zum abschmecken
  • Muskatnuss - frisch gerieben
  • 1 te Pfeffer schwarz
  • 1-2 el Butterschmalz - zum andünsten

Basilikum Pesto

  • 4 Handvoll Basilikum - es können ruhig ein paar dünne Stiele mit dabei sein
  • 1/2 te Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 el Olivelöl
  • 200 gramm Flusskrebse

Anleitungen

  • den Blumenkohl zerteilen und den Strunk rausschneiden , die Kartoffeln schälen und beides gründlich waschen , die Schalotte schälen und klein würfeln . Ca. 200 Gramm von dem Blumenkohl für die Einlage extra kochen
    Blumenkohl, Kartoffeln, Schalotte und Kalbsfond
  • in einem großen Topf in Butterschmalz die Schalotten Würfel andünsten
  • den zerkleinerten Blumenkohl und die geschälten gewürfelten Kartoffeln dazu geben
    Blumenkohl , Kartoffelwürfel und Schalotte andünsten
  • nun den Blumenkohl , Kartoffelwürfel und Schalotte mit der Brühe , Sahne und der Milch angießen
    Blumenkohl , Kartoffelwürfel und Schalotte andünsten
  • Sahne und der Milch angießen und ca. 25 -30 Minuten kochen mit frisch geriebenem Muskat und etwas Salz abschmecken . Die Suppe mit dem Zauberstab pürieren
    Blumenkohl , Kartoffelwürfel und Schalotte in Milch und Brühe kochen
  • ca. 200 Gramm von dem Blumenkohl extra kochen . Die kleinen Blumenkohlröschen in Salzwasser bissfest kochen um sie dann als Einlage in die Suppe zu geben
    kleine Blumenkohl Röschen in Salzwasser kochen
  • Die Pfefferkörner mit etwas groben Meersalz und 1 /4 te. Zitronenschale mörsern . Ich habe ein selbstgemachtes Zitronensalz genommen . Das Rezept schreibe ich dazu in den nächsten Tagen . Die Suppe mit der Gewürzmischung abschmecken
    grobes Meersalz mit Zitrone und weiße Pfefferkörner mörsern
  • Die Suppe in eine kleine Schale füllen ein paar Blumenkohlröschen und Flusskrebse dazu geben und etwas Pesto drüber tropfen
  • Für das Pesto die Basilikumblätter , Salz, Olivenöl und die klein geschnittene Knoblauchzehe im Mixer kurz pürieren und mixen

Nutrition

Kalorien: 412kcal | Kohlenhydrate: 33g | Eiweiß: 19g | Fett: 24g | Gesättigte Fettsäuren: 13g | Cholesterin: 146mg | Natrium: 1288mg | Kalium: 1346mg | Ballaststoff: 6g | Zucker: 12g | Vitamin A: 29.7% | Vitamin C: 175.1% | Kalzium: 22.4% | Eisen: 12.3%

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.