Entenbrust mit Cidre und Apfelsauce

Regina Fleisch, Rezepte, Special1 Leave a Comment

Leckere Entenbrust mit Cidre und gebratenen Äpfeln

Ihr Lieben, ich liebe diese leckere rosa gebratene Entenbrust mit Cidre , Pommeau und Camembert aus der Normandie  in einer cremig sahnigen Apfelsauce. Vor vielen Jahren habe ich mal ein Entenbrustfilet auf normanische Art in der Normandie ähnlich in einem kleinen Restaurant gegessen.  Den Pommeau der aus Apfelsaft und Calvados hergestellt wird und in der Normandie sehr gern zum Aperitif getrunken wird. Nehme ich ganz gern zum kochen und backen und mag ihn auch schonmal als Aperitif zu besonderen Anlässen. Man kann ihn hier über das Internet über Amazon in Deutschland auch kaufen. Wenn Du die Entenbrust nicht so rosa magst sondern lieber durch dann sollte die Kerntemperatur über 70 Grad liegen. Ich habe noch ein paar Rezepte aus meinem Urlaub die ich in den nächsten Tagen dann für Euch auf den Blog schreibe .

Ich wünsche Euch einen guten Start in die Woche!

Liebe Grüße Regina

 

Entenbrust mit Cidre und gebratenen Apfelscheiben in einer Apfel-Sahnesauce

Entenbrust mit Cidre und gebratenen Apfelscheiben in einer Apfel-Sahnesauce

 

Entenbrust mit Cidre und gebratenen Apfelscheiben in einer Apfel-Sahnesauce

Entenbrust mit Cidre und gebratenen Apfelscheiben in einer Apfel-Sahnesauce

 

Entenbrust mit Cidre und gebratenen Apfelscheiben in einer Apfel-Sahnesauce

Entenbrust mit Cidre und gebratenen Apfelscheiben in einer Apfel-Sahnesauce

Entenbrust a la normande mit Cidre und Pommeau
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Entenbrust a la normande mit Cidre und Pommeau
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 4
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
2Personen 15Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
2Personen 15Minuten
Kochzeit
30Minuten
    Zutaten
    Portionen: Personen
    Einheiten:
    Zutaten
    Portionen: Personen
    Einheiten:
      Anleitungen
      1. Die weiß silberne Haut von der Entenbrust schneiden und dann mit einem scharfen Messer die Haut rautenförmig einschneiden aber darauf achten das man nur in der Fettschicht schneidet. Die Entenbrust etwas pfeffern.Entenbrust , Pommeau, Äpfel , Creme Fraiche Camembert ,
      2. Das Kerngehäuse aus den Äpfel entfernen und einen Apfel schälen und klein würfeln . Die beiden anderen Äpfel mit der Schale in dünne Scheiben schneiden . Die Schalotten schälen und klein würfelngewürfelte Apfelstücke und Scheiben
      3. die Entenbrust auf der Hautseite in einer erhitzten Pfanne ( ich nehme dazu eine Eisenpfanne )Entenbrust braten
      4. ohne Fett langsam auf der Fettseite ca. 5 Minuten bei mittlerer Flamme braten das dass Fett austreten kann, dann auf der Unterseite 3 - 4 Minuten . gebratene Entenbrust
      5. die gebratene Entenbrust von unten in Alufolie einschlagen damit die Haut nicht zu weich wird und im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad braten bis sie eine Kerntemperatur von 60 -62 Grad hat. Dann ist die Entenbrust rosa im Backofen ist sie ca. 20 Minuten je nach Größe gebratene Entenbrust
      6. die Apfelscheiben in Butterschmalz von beiden Seiten anbraten Apfelscheiben braten
      7. die Apfelscheiben Puderzucker bestäuben damit sie etwas karamellisieren . Die Apfelscheiben im Backofen warm halten gebratene Apfelscheiben
      8. die Apfel und Schalottenwürfel in Butterschmalz anbraten Apfelwürfel und Schalotten braten
      9. mit dem Cidre und Pommeau ablöschen Cidre und Pommeau
      10. die Flüssigkeit aufkochen lassen den Senf dazu geben Apfelwürfel mit Cidre und Pommeau
      11. dann in die Apfelsauce die Creme fraiche und den Rohmilch Camembert in Stückchen unterrühren Apfelsauce mit Creme fraiche und Camembert
      12. die Apfel-Cidresauce mit etwas Meersalz und dem Piment de Espelette abschmecken und leicht reduzieren sie muss nicht gebunden werden.Apfel-Cidresauce
      13. Die Entenbrust aus dem Ofen nehmen und wenn man die Haut ganz kross haben möchte kann man sie mit dem Küchenbrenner etwas auf knuspern. Die Brust sollte 3-4 Minuten vor dem aufschneiden ruhen damit nicht zuviel Fleischsaft austritt . Den in der Alufolie aufgefangen Bratensaft zur Sauce geben.

      Kommentar verfassen