Johannisbeer-Baiser-Kuchen Omas Rezept

 Johannisbeer-Baiser-Kuchen Omas Rezept

Ihr Lieben, wenn es draussen so richtig warm wird, schmeckt dieser leckere Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit gemahlenen Haselnüssen besonders erfrischend und gut. Ich backe dieses alte Rezept meiner Oma besonders gern im Sommer mit den ersten reifen Johannisbeeren . Damit das Haselnuss-Baiser nicht zu dunkel wird backe ich ihn mit etwas weniger Temperatur aber dafür etwas länger und mache gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe mit einem Holzspieß. Meine Oma hat immer Zwieback für den Kuchen genommen. Ich habe aber auch schon mal Löffelbiskuit statt des Zwiebacks genommen als ich keinen zu Hause hatte . Als Kind mochte ich Johannisbeeren nur im Kuchen oder mit Vanillepuding weil ich die Beeren zu sauer fand. Heute habe ich bei Johannisbeeren das Gefühl das sie gar nicht mehr so sauer wie früher schmecken. Die Johannisbeeren könnt Ihr am besten mit einer Gabel von der Riespe streifen so bleiben die kleinen Beeren heil und es geht auch recht schnell . Johannisbeeren rote , schwarze und weiße haben sehr viel Vitamin C und Kalium und sind sehr gesund ! Wenn Ihr mal zuwenig gemahlene Haselnüsse habt könnt Ihr auch gemahlene Mandeln mit dazugeben.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Mittwoch

Liebe Grüße Regina

 

 

Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit Haselnüssen

Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit Haselnüssen

 

Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit Haselnüssen

Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit Haselnüssen

 

Johannisbeer-Baiser-Kuchen mit Haselnüssen

Johannisbeer-Baiser-Kuchen


Johannisbeer-Baiser-Kuchen
Johannisbeerkuchen mit Baiser, Haselnuss und Mandeln
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Johannisbeerkuchen mit Baiser, Haselnuss und Mandeln
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
12Portionen 20-30Minuten 45-55Minuten 6 Stunden
Portionen Vorbereitung
12Portionen 20-30Minuten
Kochzeit Wartezeit
45-55Minuten 6 Stunden
    Zutaten
    Portionen: Portionen
    Einheiten:
    Zutaten
    Portionen: Portionen
    Einheiten:
      Anleitungen
        Johannisbeer-Baiser-Kuchen
        1. Die Johannisbeeren gründlich waschen
        2. dann mit einer Gabel die Beeren von den Stielen streichen
        3. Die Eier trennen
        4. das Eiweiß mit der Prise Salz leicht fest schlagen und dann langsam den Zucker einrieseln lassen
        5. Das Eiweiß sollte feste und glänzend sein
        6. den Zimt und den gemahlenen Kardamon zufügen . Die Bio-Zitrone waschen und die Schale abreiben
        7. die frisch gemahlen Hasenüsse und die Zitronen Zesten zum Eiweiß geben . Den Zwieback im Gefrierbeutel gut zerkleinern und 2/3 der Zwieback Krümmel
        8. mit den gemahlen Nüssen leicht unter heben
        9. vorsichtig mit einem Spatel alles mischen und 1 /3 von der Baiser Masse in eine extra Schüssel abfüllen
        10. zu der 2 /3 Baiser-Masse die Johannisbeeren geben
        11. Die restlichen Zwieback Brösel auf den Mürbeteig streuen und die Johannis-Baiser-Masse auf den Mürbeteig füllen
        12. und in den vorgeheizten Ofen bei 175 Grad 25 Minuten auf der unteren Schiene backen
        13. den Kuchen kurz aus dem Ofen nehmen und den Rest der Baiser Masse vorsichtig auf den Kuchen streichen
        14. danach kommt der Kuchen nochmal für ca. 20 -25 Minuten in den Ofen weiter backen . Den Ofen ausschalten und den Kuchen noch 10 Minuten im Ofen lassen.
        15. so bleibt er schön hell kurz vorm anschneiden mit Puderzucker bestäuben
        Tarte Teig
        1. Mehl und die kalte Butter verkneten das Ei und Eigelb mit dem Puderzucker zufügen und mit 1-2 el Wasser verkneten. Den Teig 20 Minuten kühlen
        2. dann den Teig dünn ausrollen
        3. und eine gefettete Springform mit dem Teig auslegen . Die 1/3 der Zwiebackbrösel auf den Boden streuen
        Dieses Rezept teilen

        Kommentar verfassen

        %d Bloggern gefällt das: