Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois

Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois knusprig sahnig

Hallo ihr Lieben, heute habe ich für Euch mein Kartoffelgratin Rezept. Dieses Gratin Dauphinois ist knusprig, sahnig und extrem lecker. Es ist ganz einfach in der Zubereitung, wichtig ist das ihr gute festkochende Kartoffeln kauft. Ich nehme sehr gern die rotschaligen Kartoffeln für ein Kartoffelgratin. Hier in Deutschland heißt die Sorte Laura sie ist angeschnitten sehr gelb und sie schmeckt auch super als Ofen oder Fächerkartoffel.

Kartoffelgratin Rezept

Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois
Gratin Dauphinois

Ich bereite mein Kartoffelgratin immer klassisch zu, es kommt nur Sahne, Milch, Salz, Muskat, Knoblauch, etwas Pfeffer und Kartoffeln in das Gratin. Die Kartoffelscheiben werden auch nicht vorgekocht sondern mit dem Gurkenhobel in dünne Scheiben geschnitten. Wenn man sie vorkochen würde so würden die Kartoffeln ihre Stärke im Kochwasser lassen. Die Stärke soll aber die Sahne-Milch etwas binden.

Kartoffeln hobeln
Kartoffeln hobeln

Für das Gratin nehme ich sehr gern eine Gussform die ich mit einer Knoblauchzehe ordentlich ausreibe und danach buttere ich die Form ein. Dafür nehme ich gern Salzbutter, wenn ich keine zu Hause habe tut es auch eine normale Butter. Magarine solltet ihr nicht nehmen. Zwischen die einzeln Schichten streue ich etwas Fleur de Sel oder Meersalz, etwas frisch geriebene Muskat und ganz wenig Pfeffer. Zum Schluß wird dann nur Milch und Sahne drüber gegossen und ein paar Butterflocken drüber gegeben. Dann wandert das Kartoffelgratin für ca. 45-60 Minuten in den Backofen.

Kartoffelgratin Rezept – Gratin Dauphinois

 

Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois

Für mein Kartoffelgratin nehme ich immer sehr gern eine meiner französischen Guss oder auch Eisenform da ich diese dann etwas länger das Gratin auf dem Tisch warm halten. Das Kartoffelgratin passt zu allem kurz gebratenem oder auch Schmorgerichten. Wenn ich mal keine Sahne zuhause habe mische ich Creme Fraiche mit Milch was auch sehr lecker ist.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße Regina

Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois

Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois knusprig sahnig

5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 5 Minuten
Gericht: Abendessen, Mittagessen, Snack
Land & Region: Deutschland, Frankreich
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 208kcal

Zutaten

  • 1,5 Kilo Kartoffeln
  • 200 Sahne
  • 200 Milch
  • Meersalz - etwas zwischen die jede Lage streuen
  • 1 Muskatnuss - eine gute Prise frisch gerieben
  • 1-2 el Butter - Flöckchen auf der Oberfläche verteilen
  • 1 Knoblauchzehe - zum ausreiben der Form

Anleitungen

  • Die Kartoffeln und die Knoblauchzehe schälen
    Kartoffeln, Sahne , Milch
  • Eine Auflaufform mit der Knoblauchzehe ausreiben und dann mit etwas Butter ausfetten
    geschälte Kartoffeln
  • Die Kartoffeln mit dem Gurkenhobel
    Kartoffeln hobeln
  • dünn in die Form hobeln. Zwischen die Schichten etwas Salz geben und ein Prise Muskat.
    Kartoffelgratin in einer Auflaufform Gratin Dauphinois
  • die Milch mit der Sahne vermischen
    Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois
  • und dies über die Kartoffeln gießen. Die Form sollte nicht zu groß sein. Wichtig ist das die Flüssigkeit bis oben zur obersten Kartoffelschicht geht
    Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois
  • Das Kartoffelgratin im vorgeheizten Ofen bei ca. 175 Grad 45-60 Minuten braten. Falls die Oberfläche zu dunkel wird mit etwas Backpapier abdecken.
    Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois

Nutrition

Kalorien: 208kcal | Kohlenhydrate: 4g | Eiweiß: 2g | Fett: 20g | Gesättigte Fettsäuren: 12g | Cholesterin: 74mg | Natrium: 42mg | Kalium: 103mg | Zucker: 2g | Vitamin A: 815IU | Vitamin C: 0.3mg | Kalzium: 89mg

2 Kommentare zu „Kartoffelgratin Rezept Gratin Dauphinois knusprig sahnig“

  1. Hallo Regina

    Ich liebe Kartoffelgratin.
    Leider wird er in letzter Zeit immer wässrig, also der Guss flockt aus.
    Woran kann das liegen. Hatte ich früher so nie, erst hier in Thailand.
    Ich verwende rohe Kartoffeln und den Guss mache ich wie du.
    Kann es an den Kartoffeln liegen?

    Liebe Grüsse
    Regina

    1. Hallo Regina, ich nehme für das Kartoffelgratin möglichst eine vorwiegend festkochende Sorte. Am liebsten die französischen mit roter Schale oder die rheinische Rote. Ich glaube wenn sich Wasser absetzt hat die Kartoffelsorte zu wenig Stärke, diese bindet die Sahnemilch etwas. Ich verwende die Kartoffeln auch immer roh und hoble sie mit dem Gurkenhobel direkt in die Form. Ich nehme am liebsten meine alte Gusseisen Form für Gratin, ich finde das in ihnen die Gratins besser werden als in einer Porzellanform. Die mehligeren Kartoffeln haben mehr Stärke aber es kann passieren das dann die Kartoffelscheiben zerfallen. Ich würde mal eine andere Kartoffelsorte ausprobieren. Ganz liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.