Lachstatar Rezept mit Rösti und Salat

Lachstatar Rezept mit Rösti

Hallo ihr Lieben, dieses  Lachstatar mit einem kleinen Rösti, etwas Salat und Kräuter Creme Fraiche schmeckt super lecker. Es ist eine sehr leckere Vorspeise die man auch gut für mehrere Personen vorbereiten kann. Ich bereite es dann oft am Abend vor, so zieht es auch gut durch.Wenn ich es zur Vorspeise zubereite dann brate ich die Rösti entweder ein – zwei Stunden vor dem Servieren und lege sie auf ein Backblech auf Backpapier und erhitze sie dann im Ofen kurz. Oder wenn wir sie nur zu zweit essen brate ich sie direkt vor dem Essen.  Das Lachstatar kann man mit 2-3 Rösti auch gut als kleines Hauptgericht essen.

Lachstatar Rezept mit Rösti und Salat

Lachstatar Rezept mit Rösti und Salat

 

Wir essen das Tatar es sehr gern als Vorspeise zu Weihnachten, Silvester oder Neujahr. Statt der Rösti kann man das Lachstatar auch gut zu Reibeplätzchen essen, der Teig wird aber dann aus geriebenen Kartoffeln statt geraspelten Kartoffeln gemacht.

Lachstatar Rezept

Lachstatar Rezept mit Rösti und Salat

Der rohe Lachs gart durch den Zitronensaft ähnlich wie ein Ceviche  was ich für uns aus frischem Kabeljau und Mango oder auch aus Jakobsmuscheln . In ganz Südamerika bekommt man oft diese frischen Ceviche zur Vorspeise.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße Regina

Lachstatar Rezept mit Rösti und Salat

Lachstatar Rezept mit Rösti

Leckeres Lachstatar Rezept aus geräuchertem und rohem Lachs. Schalotte, Dill und Zitrone. Dazu passt ein gebratenes Rösti aus frischen Kartoffeln und Salat
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 40 Minuten
Gericht: Abendessen, Snack
Land & Region: Deutschland
Portionen: 5 Portionen
Kalorien: 395kcal

Zutaten

Lachstatar Rezept

  • 300 gramm Lachsfilet - gefroren
  • 300 gramm Räucherlachs
  • 2 Schalotte
  • 3 el Dill - gehackt
  • 1 große Zitrone - Saft
  • 2 el Rapsöl
  • 1/2-1 te Salz - nach Geschmack
  • Pfeffer - aus der Mühle

Rösti

Kräuter Creme Fraiche

  • 200 gramm Creme Fraiche
  • 3 el Kräuter der Provence - gehackt
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 1 Lauch

Wildsalat

  • 200 gramm Wildsalat - Deko
  • 4-6 Cherry Tomaten - Deko

Anleitungen

Lachstatar Rezept

  • Die Zitrone gut auspressen und die Schalotten schälen und dann sehr klein würfeln
  • den leicht angetauten rohen Lachs in kleine Würfel schneiden
    gewürfelter roher und geräucherter Lachs mit Zitrone und Dill
  • dann den geräucherten Lachs klein würfeln
    gewürfelter roher und geräucherter Lachs
  • nun den Lachs mit der gewürfelten Schalotte, dem Dill und Zitronensaft gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank 1-2 Stunden ziehen lassen
    Lachstatar mit Dill und Schalotte

Rösti

  • Die Kartoffeln schälen und grob raspeln mit Salz und Pfeffer würzen und die Speisestärke unterrühren
  • Das Rapsöl erhitzen und aus dem Kartoffelteig kleine Puffer backen
  • auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann im Backofen warm halten

Kräuter Creme fraiche

  • Die Creme Fraiche mit den Kräutern
    Zutaten Kräuter Creme fraiche
  • und Gewürzen gut verrühren und die klein geschnittene Lauchzwiebel dazu geben
    Kräuter Creme fraiche

Nutrition

Kalorien: 395kcal | Kohlenhydrate: 16g | Eiweiß: 26g | Fett: 24g | Gesättigte Fettsäuren: 6g | Cholesterin: 67mg | Natrium: 581mg | Kalium: 931mg | Ballaststoff: 3g | Zucker: 2g | Vitamin A: 9.7% | Vitamin C: 20.5% | Kalzium: 10.3% | Eisen: 29.4%

2 Kommentare zu „Lachstatar Rezept mit Rösti“

    1. Guten Morgen liebe Anja , ich mache das Lachstatar zur hälfte mit dem geräuchertem und dem frischen Lachs seit vielen Jahren schon so . Der TK Lachs eignet sich super gut dafür weil man ihn dann sehr gut fein würfeln kann. Das Tatar schmeckt so sehr lecker . Ich wünsche Dir wunderschöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.