Krustenbraten Rezept mit Honig aus dem Ofen

Krustenbraten mit Honig glasiert aus dem Backofen 

Meine Familie vor allem meine Kinder lieben Krustenbraten, sie mögen die krosse knusprige Schwarte von dem Schweinebraten sehr gern.  Für diesen Braten habe ich ein Stück leicht gepöckelten Schweineschinken genommen . Damit ich die Schwarte besser einschneiden kann, habe ich den Braten mit der Schwarte nach unten für 3 Minuten  in kochendes Wasser in einem Topf gelegt, wo aber nur die Scharte im Wasser ist und auf hoher Flamme gekocht. Danach kann man sie sehr gut einschneiden. Wer sich weniger arbeit machen möchte, mit einem Teppichmesser oder einem sehr scharfen Messer kann man die Schwarte natürlich  auch einschneiden.  Den Krustenbraten brate ich im Backofen mit niedriger Temperatur bis höchstens 140 Grad damit er schön saftig bleibt . Gegen ende der Garzeit glasiere ich die Schwarte mit Honig und Salz und schalte den Backofen hoch damit die Schwarte schön kross wird. Wenn die Kerntemperatur 72 Grad ist, sollte der  Krustenbraten aus dem Backofen genommen werden .  Wer einen kleinen Gasbrenner hat kann auch mit der Flamme über die Kruste gehen damit sie schön kross wird.  Zu dem Krustenbraten  schmeckt Rosenkohl und Kartoffelpüree oder Kraut und Semmelknödel sehr gut.

 

 

Krustenbraten mit Rosenkohl

Krustenbraten mit Rosenkohl

 

 

 

Krustenbraten

Krustenbraten

Krustenbraten

Krustenbraten

 

 

 

Krustenbraten mit Rosenkohl und Kartoffelpüree
Krustenbraten Rezept mit Honig aus dem Ofen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Krustenbraten Rezept mit Honig aus dem Ofen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit
4-6Portionen 20Minuten 21/2-3Stunden 3-4Minuten
Portionen Vorbereitung
4-6Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
21/2-3Stunden 3-4Minuten
    Zutaten
    Portionen: Portionen
    Einheiten:
    Zutaten
    Portionen: Portionen
    Einheiten:
      Anleitungen
      1. Möhren , Sellerie, Zwiebel und Porree waschen und schälen .Den Krustenbraten waschen und trocken tupfen Krustenbraten, Möhren, Sellerie, Honig , Zwiebe
      2. Die geschälten und gewürfelten Möhren , Sellerie , Zwiebeln und Poree gleichmässig würfeln geschälte und gewürfelte Möhren , Sellerie , Zwiebeln und Porree
      3. In einem Bräter ca. 200 ml Wasser erhitzen den Krustenbraten mit der Schwarte nach unten in das Wasser legen . Es soll nur die Schwarte im Wasser sein . Ca 3-4 Minuten kochen . Dann den Braten aus dem Wasser nehmen , die Flüssigkeit später zum angießen nehmen. Nun kann man Krustenbraten kochen
      4. die Schwarte sehr gut mit einem Messer in Würfel oder Rauten schneiden. Darauf achten das man nur in die Scharte und das Fett schneidet und nicht in das Fleisch Krustenbraten mit eingeschnittener Kruste und Suppengemüse
      5. Den Braten mit Majoran und etwas Kräutersalz einreiben und die Zimtblüten zwischen die Schwarte stecken Krustenbraten gewürzt
      6. Den Krustenbraten in etwas Butterschmalz von allen Seiten anbraten mit dem Suppengemüse und Tomatenmark anbraten. Mit etwas von dem KochwasserKrustenbraten mit Suppengemüse anbraten
      7. In die Mitte von dem Krustenbraten ein Bratenthermometer stecken und den Braten in den auf 140 Grad vorgeheizten Backofen schieben und ca. 110 Minuten braten . Wenn der Braten eine Kerntemperatur von 70 Grad hat den Braten kurz aus dem Ofen nehmen und mit dem Honig der mit 1 Te. Meersalz vermischt ist die Schwarte bestreichen Krustenbraten mit Bratenthermometer
      8. den Bratenfond mit Suppengemüse in einen neuen Topf schütten Bratenfond mit Suppengemüse
      9. Den Braten nun bei 200 Grad weiter braten bis die Kerntemperatur 72 Grad hat und die Schwarte knusprig ist. Krustenbraten
      10. den Bratenfond mit dem Mixstab pürieren und die Soße mit etwas Salz abschmecken Bratenfond
      Dieses Rezept teilen

      Kommentar verfassen

      %d Bloggern gefällt das: