Safranrisotto mit Parmesan

Safranrisotto mit Parmesan

Das leckere cremige Safranrisotto ist ein klassisches italienisches Gericht. Die Kombination aus cremigen Risottoreis, aromatischem Safran und dem herzhaften Parmesan macht das klassische Risotto Milanese zu einer wahren Delikatesse. Ob als vegetarisches Hauptgericht oder als leckere Beilage zu Fleisch, Fisch oder Gemüse, das Safranrisotto ist vielseitig und immer ein Genuss.

Das cremige Risotto Milanese schmeckt köstlich zu Ossobuco oder Meeresfrüchten und Fisch. Ich koche es mit einer selbst gekochten Hühnerbrühe. Wenn du Vegetarier bist, kannst du es aber auch mit einer guten Gemüsebrühe kochen. Dem Geschmack zuliebe sollte man die Brühe aber auf jeden Fall selber kochen und nicht auf ein fertiges Produkt zurückgreifen.

Ein bisschen Zeit braucht ein gutes Risotto auch. Ich bereite immer die Brühe einige Zeit vorher zu und friere sie ein.

Safranrisotto mit Parmesan
Safranrisotto mit Parmesan

Die richtige Reissorte für Safranrisotto

Das Herzstück eines jeden Risottos ist der Reis. Für ein Safranrisotto empfiehlt sich eine Reissorte, die viel Stärke freisetzt und somit die cremige Konsistenz des Gerichts unterstützt. Die drei bekanntesten Risotto-Reissorten sind Arborio, Carnaroli und Vialone.

Jede dieser Sorten hat ihre eigenen Vorzüge, aber Arborio ist wohl die am häufigsten verwendete Reissorte für Risotto. Die ich auch immer gern verwende. Die Körner des Arborio-Reises sind dick und symmetrisch, was ihnen die Fähigkeit verleiht, viel Flüssigkeit aufzunehmen und dabei dennoch ihre Form zu behalten.

Risotto Milanese mit Parmesan

Die Qualität des Safrans ist wichtig für den Geschmack

Safran ist eines der absolut teuersten Gewürze der Welt, aber das einzigartige Aroma und die leuchtend gelbe Farbe macht es zu einer unverzichtbaren Zutat in meinem Safranrisotto. Achte beim Kauf von Safran auf die Qualität. Hochwertiger Safran hat ein intensives Aroma und eine kräftige Farbe. Ich habe manchmal großes Glück, dass mir mein Cousin einen sehr guten iranischen Safran von seinen Reisen mitbringt.

Achte darauf, Safranfäden zu kaufen, die unversehrt sind und keine Verunreinigungen enthalten.
Um das Aroma des Safrans zu verstärken, du die Fäden vor der Verwendung leicht im Mörser zermahlen oder in etwas warmem Wasser einweichen.

Diese Zutaten brauchst du für mein Safranrisotto Rezept

Risotto Reis am besten Arborio oder Vialone Reis

Hühnerbrühe

Safran

Weißwein

 Parmesan

Schalotten

Olivenöl & Salz

Das cremige Safranrisotto mit Parmesan ist eine super leckere Beilage. Die Kombination aus zartem Risottoreis, aromatischem Safran und herzhaftem Parmesan verleiht diesem Reisgericht seine ganz besondere Geschmacksnote. Mit etwas Zeit und den richtigen Zutaten ist es leicht zuzubereiten und wird sicherlich deiner Familie oder Gäste schmecken.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von dir weiter unten sehr freuen! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Risotto Milanese

Safranrisotto mit Parmesan

Das köstliche, cremige Safranrisotto ist ein klassisches italienisches Gericht. Die Kombination aus cremigem Risottoreis, aromatischem Safran und herzhaftem Parmesankäse macht das klassische Risotto Milanese zu einer wahren Delikatesse. Das Safranrisotto wird mit Arborio Reis, Hühnerbrühe, Weißwein und frisch geriebenem Parmesankäse und Safran zubereitet.
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 40 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Beilage, Reisgericht, Risotto
Küche Italian
Portionen 4 Portionen
Kalorien 124 kcal

Kochutensilien

  • 1 Großer Topf
  • 1 Messbecher
  • 1 Holzlöffel

Zutaten
  

  • 400 g Risotto Reis am besten Arborio oder Vialone Reis
  • ca. 1300 ml Hühnerbrühe selbst gekocht und auf Vorrat eingefroren oder Gemüsebrühe
  • 1 Dose Safran Safranfäden
  • 200 ml Weißwein
  • 80 g Parmesan frisch gerieben
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 kleine Schalotte
  • 1 Prise Salz Meersalz

Anleitung
 

  • Alle Zutaten bereitstellen, die Hühnerbrühe erhitzen und die Schalotten schälen und klein würfeln. Die Safranfäden in einem Esslöffel heißen Wasser auflösen und den Parmesan reiben.
  • In einem großen Topf das Öl erhitzen und die klein gewürfelten Schalotten leicht andünsten.
  • Den ungewaschenen Reis zufügen
  • und auf kleiner Flamme den Reis rühren und den Safran zugeben
  • nun nach und nach
  • die Hühnerbrühe und den Wein mit einer kleinen Kelle zu dem Reis geben immer schön rühren
  • wenn die Brühe vom Reis aufgenommen worden ist, gebe
  • wieder mit etwas neue Brühe dazu, das ganze dauert ca., 40 Minuten und der Herd sollte auf kleiner Stufe stehen. Beim Gas nehme ich den kleinsten Brenner. Zum Schluss sollte das Reiskorn noch etwas Biss haben. Dann wird der geriebene Parmesan unter
    Risotto Milanese mit Parmesan
  • den Reis gerührt und das Risotto mit etwas Salz abgeschmeckt

Nährwerte

Kalorien: 124kcalKohlenhydrate: 2gEiweiß: 7gFett: 5gGesättigte Fettsäuren: 3gCholesterin: 13mgNatrium: 420mgKalium: 53mgVitamin A: 155IUKalzium: 241mgEisen: 0.3mg
Keyword Safranrisotto mit Parmesan

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Nach oben scrollen