Rezeptverzeichnis

Hier befindest du dich in meinem  Rezeptverzeichnis

Hier findest du über 450 Kochrezepte von mediterran bis westfälisch, die ich mit viel Liebe zubereitet und alphabetisch sortiert habe. Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachkochen.

10 Kommentare zu „Rezeptverzeichnis“

  1. huhu Regina eine Frage hast du ein Dampfnudel Rezept von Omas zeiten die waren so lecker da ich gerne und täglich frisch koche .gruss uwe

    1. Hi Uwe, das ist schon ewig her, bestimmt 20 Jahre wo ich Dampfnudeln gemacht habe! Ich habe ein bisschen gesucht und habe mein uraltes Rezeptheft
      gefunden. Du brauchst einen Würfel frische Hefe, 250 ml Milch 500 Gramm Mehl, 2 Eier 70 Gramm Butter, eine Prise Salz. Mit diesen Zutaten musst du einen Hefeteig machen. Wenn er gut gegangen ist stichst du mit einem Glas Teig Kugeln aus. Über die Teigkugeln legst du ein Küchentuch und lässt sie nochmal gehen. Diese Die drückst du etwas flach. Du brauchst nun 50 Gramm Butter, 50 Gramm Zucker und ca. 250 ml Milch dies kommt in eine Pfanne oder flachen Topf mit einem sehr gut schließenden Deckel. Du lässt alles kurz aufkochen und setzt die aufgegangen Dampfnudeln in die Milch, machst den Deckel drauf und lässt bei mittlerer bis kleiner Hitze alles ca. 20 Minuten kochen. Den Deckel darfst du auf keinen Fall öffnen! Wenn die Pfanne brutzelt knistert sind sie fertig. Sie haben unten dann eine kleine karamellisierte Kruste und glänzen obendrauf feucht glänzend hell. Super schmeckt dazu eine Vanillesauce. Meine Kinder haben die früher sehr gern gegessen. Ich habe ein paar Jahre in Fellbach in Schwaben gelebt und das Rezept habe ich damals von einer Nachbarin bekommen. Mein Rezept für eine Vanillesauce werde ich, wenn ich etwas Zeit habe mal in den nächsten Wochen auch auf den Blog setzen. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Dampfnudeln machen und wünsche dir einen schönen Abend!! Liebe Grüße Regina

      1. Hallo Regina,
        ich hatte gehofft, auf deiner Seite einen excellenten Zwiebelkuchen zu finden……. schade

        Aber vielleicht hast du ja doch noch ein altes Rezept?

        Dank dir 🙂
        gvLG
        susi

        1. Hallo Susi ja mein Zwiebelkuchen Rezept fehlt!!! Das muss ich in den nächsten Wochen wirklich auf den Blog schreiben!
          Ich backe den Zwiebelkuchen mal mit einem Hefeteig aber auch mit meinem herzhaften Tarteboden Grundrezept. Ich habe ja reichlich schwäbische Verwandtschaft und habe selber eine Zeit in Fellbach gewohnt. Meine Familie mag ihn lieber mit dem Hefeteig ich mit dem Buttermürbeteig.
          Für den Hefeteig brauchst Du 380 g Mehl, 20 g frische Hefe, 1 Tl. Zucker, 125 ml. lauwarme Milch, 50 g Butter Salz. Zum Bestreuen 4 el Semmelbrösel. Du musst den Hefeteig zubereiten verkneten und gehen lassen.
          Für den Belag brauchst Du ca. 800 g Zwiebeln, 40 g Butterschmalz zum Braten 100 g Bacon, 3 große Eier, 250- 300 g saure Sahne 1 TL Salz, 1 TL Kümmel und Pfeffer. 2 EL Mehl. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden im Fett dünsten bis sie glasig sind den Bacon dazu geben und mit anbraten. Aus den Eiern, Gewürzen, Mehl und saurer Sahne einen Guss rühren. Den Hefeteig ausrollen und in die gefettete Fettpfanne legen einen kleinen Rand hochziehen. Mit den Semmelbrösel bestreuen und nochmal 10 Minuten gehen lassen. Dann die Zwiebelmasse darauf verteilen und den Guss drüber gießen. Im vorgeheizten Backofen bei ca.180 Grad Umluft 35-45 Minuten backen! Ich hoffe, du kommst klar mit dem Rezept! Ich werde aber bald dann einen Zwiebelkuchen backen und hier auf den Blog setzen. Ganz liebe Grüße Regina

          1. Ja ich war gerade sowieso auf dem Blog und habe mein neues Rezept einen Kohlrabi Auflauf veröffentlicht!
            Jetzt habe ich richtig Hunger auf Zwiebelkuchen! Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und schicke mir ein Stückchen vorbei 🙂
            Ganz liebe Grüße Regina

          2. hallo Regina,
            hier kommt die Vollzugsmeldung bezüglich Zwiebelkuchen 🙂
            Er war sehr lecker und ist gestern auch gleich aufgegessen worden.
            Was ich nächste Mal anders machen werde ist: Umluft ausschalten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass bei mir Hefeteig ohne Umluft besser gelingt als mit.
            Was ich sonst noch getan hab um “zu retten…”: Es steht Bacon drauf auf der Liste und da hab ich 100g Baconscheiben gekauft. Die hast du sicher nicht gemeint, denn die langen STreifen im Zwiebelkuchen passen nicht wirklich. also hab ich dann zuestdie Scheiben in kleinere Stücke geschnitten und separat knusprig gebraten und diese dann später unter die Zwiebeln gehoben.
            Ich glaube, das mache ich jetzt immer so 🙂
            ganz viele liebe Grüße
            susi
            PS: meine website ist grad im Aufbau, aber du kannst ja schon mal draufschaun 🙂

          3. Hallo liebe Susanne deine Rückmeldung freut mich sehr! Ich muss mir mal angewöhnen das, wenn ich etwas zu Bacon schreibe
            auch dazu schreibe, ob ich Stückchen, Streifen oder Scheiben meine!! Ich bin noch nicht dazu gekommen den Zwiebelkuchen zu backen, ich werde das mit der Ober und Unterhitze auch versuchen denn mein Rezept ist uralt, bestimmt 35 Jahre ich hatte damals noch gar keinen Umluft Herd!
            Deine Webseite ist sehr schön geworden und dein Special BLUES GRANNY würde ich mir super gern mal ansehen!! Ich bin schon ein paar mal in deiner schönen Stadt gewesen und fand den Samstagsmarkt super schön! Ich mag Akkordeon Musik in Frankreich wird oft auf den Dorffesten alte Schifferklavier rausgeholt! Ich wünsche Dir eine schöne Woche und viel Erfolg mit deiner Webseite! Liebe Grüße Regina

  2. Hallo Uwe und Regina,
    hier in der Pfalz macht man die Dampfnudeln nicht süß.
    Da kommt etwas Butter, eine Tasse Wasser und eine gute Prise Salz in die Pfanne. Kurz aufkochen lassen und die Teiglinge reinsetzen. Deckel drauf und wie oben beschreiben… die Salzkruste ist ein toller Kontrast zur süßen Soße (Vanillie oder Wein).
    Müßt ihrmal ausprobieren 🙂
    gvLG
    susi

    1. Hallo Liebe Susi, das hört sich sehr lecker an, das werde ich mal ausprobieren!
      Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag,
      mein Zwiebelkuchen Rezept habe ich Dir unter Deinen Kommentar geschrieben.
      Liebe Grüße Regina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top