einfaches französisches Oliven Tapenade noire Rezept

Einfaches Oliven Tapenade noire Rezept

Dieses einfache Oliven Tapenade Rezept mit schwarzen Oliven musst du mal ausprobieren. Das traditionelle Originalrezept für eine schwarze Tapenade noir aus der Provence besteht aus schwarzen Oliven, Kapern, Sardellen und oft kommt Knoblauch dazu. Die Zutaten werden dann traditionell mit einem Stößel und Mörser zubereitet. Damit es nicht zu lange dauert, zerkleinere ich die Zutaten mit dem Pürierstab oder mit dem Multimixer. Dieses Rezept wurde 1880 in Marseille entwickelt und ist seitdem zu einem Symbol der Provence geworden. Sie wird zum traditionellen Aperitif auf geröstetem Baguette, Brot, Cracker oder Toast serviert.

So einfach wird eine original Tapenade hergestellt, indem schwarze oder grüne Oliven, Olivenöl, Kapern (Kapern heißt im okzitanischem Tapena und hat dem Gericht so seinen Namen gegeben), Sardellen, Kräuter der Provence und Knoblauch in einem Mörser zerstoßen wird.
Schon in der Antike kannte man in Griechenland, Spanien, Italien, Nordafrika und im gesamten Mittelmeerraum zerkleinerte Oliven, die mit einer Mischung aus Öl, Kümmel und Anis zu einer Paste oder Soßen verarbeitet wurden. Die alten Römer bezeichneten diese Mischung auch als samsa oder sampsa.

Einfaches original französisches Tapenade noire Rezept

einfaches französisches Oliven Tapenade noire Rezept

Die grüne oder schwarze Olivenpaste ist einer der beliebtesten südfranzösischen Brotaufstriche zum Aperitif. Du kannst diesen Oliven-Dip mit nur wenigen Zutaten selber herstellen. Die Zutaten für die Oliven Dip sind überschaubar, du brauchst nur Sardellen, Kapern und wirklich gute ungefärbte schwarze entsteinte Oliven und ein gutes Olivenöl.

Würziger Dipp aus schwarzen Oliven, Anchovis, Kapern und Knoblauch

schwarzes Oliven Pesto, Brot, Rosmarin

Mit wenigen Zutaten lässt sich so in Minutenschnelle ein köstlicher mediterraner Brotaufstrich herstellen, der durch seine tiefschwarze Farbe auch noch umwerfend aussieht. Dieser französische Klassiker wird in Frankreich sehr gern zum Pastis (Aperitif) auf geröstetem Baguette oder kleine Cracker gestrichen.  Dieser leckere Oliven-Dip, die Tapenade, kommt aus der Provence. Ich nehme sie auch gern zum Verfeinern von einer Soße oder wie ein Pesto zur Pasta.

Traditioneller provenzalischer Aperitif Pastis mit Tapenade

Darauf solltest du unbedingt achten, damit deine Tapenade noir perfekt und auch lecker wird:

Die Hersteller färben öfter unreife grüne Oliven schwarz ein, wobei die grünen dann Oliven noch unreif sind. Warum und woran kann man das erkennen? In den Regalen der Supermärkte gibt es eine große Auswahl: Oliven scheinen in vielen Farben und Formen erhältlich zu sein, zum Beispiel gefüllt mit Mandeln oder Sardellen, mariniert mit Kräutern oder Olivenöl, ihre Farbe ist dann oft grün, violett oder schwarz. Die Olivensorte hat keinen Einfluss auf die Farbe, wohl aber den Reifegrad der Frucht. Das gilt unabhängig davon, aus welchem ​​Land die Olive stammt. Sie beginnt immer als grüne Frucht und wird dann violett oder schwarz, je länger sie in der Sonne hängt.

Die größte Herausforderung beim Sammeln reifer Oliven ist, dass sie wirklich schwer zu ernten sind. Wenn die Oliven noch grün sind, lassen sie sich im Herbst zwischen September und Oktober leicht vom Baum pflücken, da sie sich leicht abschütteln lassen und von Rüttelmaschinen oder durch abschlagen mit Stöcken so unreif geerntet werden. Bei der Ernte reifer Früchte darf die Schale nicht aufbrechen, sie müssen sehr viel vorsichtiger im November-Dezember vorsichtig von Handgepflückt werden. Die unreifen grünen Oliven werden mit Zusätzen wie Eisen-II- gluconat und Eisen-II-lactat schwarz gefärbt. Reife schwarze Oliven sind im Allgemeinen viel weicher, milder und geschmacksintensiver als unreife Früchte, die fester und weniger geschmacksintensiv sind und eignen sich so für eine gute leckere Tapenade noir viel besser.

Pesto Rosso Rezepte, einfaches Tomaten Pesto

Mein Rezept Tipp für dich!

Würziges Pesto rosso mediterraner Tomaten Dipp

Für eine gute Tapenade sollte man auf keinen Fall gefärbte schwarze Oliven nehmen. Sondern wirklich schwarze, reife Oliven. Wenn ich in Frankreich oder der Provence bin, verwende ich immer französische Oliven. In Deutschland kann man sie nur sehr selten kaufen, alternativ kaufe ich dann griechische Oliven im Türkischen Supermarkt, die nicht eingefärbt sind. Und ein gutes Olivenöl, am besten kaltgepresst, solltest du für den Dip verwenden.

Wie verwende ich Tapenade und wozu passt die Olivenpaste

  • Sehr gut passt der Oliven Dipp zu Käse, ich stelle gern ein kleines Schälchen mit auf die Käseplatte
  • In der Provence gibt es eine sehr leckere Oliven-Tarte mit der Olivenpaste
  • Mit der Paste kann man Saucen würzen
  • Zum provenzalischen Aperitif Pastis

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Einfaches Oliven Tapenade noire Rezept

Einfaches Oliven Tapenade noire Rezept

Einfaches Oliven Tapenade noire Rezept. Das traditionelle Originalrezept für eine schwarze Tapenade noir aus der Provence besteht aus schwarzen Oliven, Kapern und Sardellen. Der Oliven Dipp wird zum traditionellen Aperitif auf geröstetem Baguette, Brot, Cracker oder Toast serviert.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Aperitif, Dip, Olivenpaste, Snack
Land & Region Frankreich
Portionen 6 Personen
Kalorien 65 kcal

Equipment

  • 1 Schneidbrett
  • 1 Schälmesser
  • 1 kleine Schüssel
  • 1 Mini Multi Mixer oder Stabmixer
  • 1 alternativ Mörser
  • 1 Löffel

Zutaten
  

  • 200 g Oliven Wenn ich in Frankreich bin, nehme ich immer französische Oliven. In Deutschland gute schwarze Oliven und keine schwarz gefärbten aus dem Glas. Dieses sind oft unreife Oliven, die mit Eisen-II-Gluconat & Eisen-II-Lactat gefärbt werden!
  • 10 El Olivenöl
  • 3 Sardellenfilets
  • 2 El Kapern
  • 2-3 Zehen Knoblauchzehe
  • ¼ tl Kräuter der Provence

Anleitung
 

  • Bei den Oliven solltest du darauf achten, dass sie nicht gefärbt sind! In türkischen Supermärkten bekommt man recht gute schwarze Oliven, sie sollten weichere mit Kern sein. Meistens sind dies dann sonnen gereifte griechische schwarze Oliven.
    Zutaten Oliven, Anchovis, Kapern und Knoblauch
  • Die Oliven entweder mit einem Kirschentkerner oder mit dem Messer entkernen die Knoblauch Zehen schälen,
    Oliven, Anchovis, Kapern und Knoblauch zerkleinern
  • Die Oliven, Kapern, Knoblauch, Kräuter der Provence und die Sardellen mit dem Olivenöl in einen Mixer geben.
  • Alles gut durch mixen und in ein Twist off Glas füllen. Im Kühlschrank, mit etwas Olivenöl bedeckt hält sich die Olivenpaste recht gut 1 Woche.
    schwarzer Oliven Dipp

Nutrition

Calories: 65kcalCarbohydrates: 1gProtein: 1gFat: 7gSaturated Fat: 1gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 5gSodium: 679mgPotassium: 16mgFiber: 1gSugar: 0.2gVitamin A: 133IUVitamin C: 0.1mgCalcium: 19mgIron: 0.2mg
Keyword Oliven Tapenade, Tapenade, Tapenade noir, Tapenade Rezept

3 Kommentare zu „Einfaches Oliven Tapenade noire Rezept“

  1. Kommt wie gerufen!
    Hier gibt es vor allem diese grässlichen, gefärbten schwarzen Oliven in der Dose – es sei denn, ich kaufe sie bei einem italienischen Gastro-Lieferanten, allerdings ist die kleinste Einheit 1 Kilo! Mit einem Teil davon mixe ich gleich deine Tapenade!
    Mit besten Grüssen aus Fernost,
    FEL!X

    1. Guten Morgen Felix, diese gefärbten Oliven finde ich auch super gruselig und rühre sie auch nicht an! Die Tapenade hält sich gut und sobald es etwas wärmer wird ist sie bei mir im Einsatz. Ich wünsche Dir einen super schönen Start in die Woche! Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




Scroll to Top