Lachstatar mit Rösti

Lachstatar mit Rösti

Hallo ihr Lieben, dieses Lachstatar mit kleinen Rösti, Salat und Kräuter-Creme- Fraiche schmeckt köstlich und ist eine sehr leckere Vorspeise oder auch kleines Hauptgericht . Das Lachstatar kann man sehr gut einen Tag vorher zubereiten. Wenn ich es zur Vorspeise mache, brate ich die Rösti und halte sie im Backofen warm . Wir essen es gern als Vorspeise zu Weihnachten,  Silvester oder Neujahr.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße Regina

 

Lachstatar mit Rösti

Lachstatar mit Rösti


Lachstatar mit Rösti
Lachstatar mit Rösti
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Lachstatar mit Rösti
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bewerte das Rezept
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit
5Portionen 30Minuten 10Minuten
Portionen Vorbereitung
5Portionen 30Minuten
Kochzeit
10Minuten
    Zutaten
    Portionen: Portionen
    Einheiten:
    Zutaten
    Portionen: Portionen
    Einheiten:
      Anleitungen
        Lachstatar
        1. Die Zitrone auspressen und die Schalotte klein würfeln Zutaten Lachstatar mit Rösti
        2. den leicht angetauten rohen Lachs würfeln rohen Lachs würfeln
        3. den geräucherten Lachs würfeln Räucherlachs würfeln
        4. den Lachs mit der Schalotte dem Dill und Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken . Im Kühlschrank etwas ziehen lassen Lachstatar mit Dill und Schalotte
        Rösti
        1. Die Kartoffeln schälen und grob reiben mit Salz und Pfeffer würzen und die Speisestärke unterrühren geriebene Kartoffel
        2. Das Rapsöl erhitzen und kleine Puffer backen Rösti braten
        3. auf Küchenkrepp abtropfen lassen und dann im Backofen warm halten gebratene Rösti
        Kräuter Creme fraiche
        1. Die Creme Fraiche mit den Kräutern Zutaten Kräuter Creme fraiche
        2. und Gewürzen verrühren und die klein geschnittene Lauchzwiebel dazu geben Zutaten Kräuter Creme fraiche
        Dieses Rezept teilen

        2 Comments

        1. anja zimtschnegge 19. Dezember 2016
          • Regina 19. Dezember 2016

        Leave a Reply