Beluga Linsensalat mit Feta, Kürbis, Feigen uns Rucola Salat

Diesen super leckeren herbstlichen Beluga Linsensalat mit Hokkaido Kürbis, frischen Feigen, Pinienkernen, Rucola-Salat und gebratenem Feta musst du unbedingt mal probieren! Statt der schwarzen Beluga Linsen kannst du auch französischen grünen Puy Linsen verwenden. Die man in Deutschland aber etwas schlechter im Supermarkt bekommt. Diese Linsensorten sind beide sehr schmackhaft und eignen sich hervorragend für diesen leckeren herbstlichen Salat.

Die meisten Menschen denken bei Linsen wahrscheinlich eher an eine Suppe oder eine Beilage. Doch die kleinen Kerlchen lassen sich auf vielfältige Weise in einen Salat integrieren. Dieser Herbst-Beluga-Linsensalat ist ein leckeres Beispiel dafür. Mit der Zugabe von Kürbis, Feigen, gebratenem Feta und Rucola wird er zu einem herzhaften und gehaltvollen Hauptgericht. Im Herbst kochen wir gerne mit Wurzelgemüse wie Karotten, Pastinaken, Süßkartoffeln und Kürbis. Außerdem genießen wir eine Vielzahl von Früchten der Saison wie Äpfel, Birnen, Trauben Ein weiterer Vorteil dieser Jahreszeit besteht darin, dass man tolle Feigen und Kürbisse ergattern kann und Aroma und Geschmack sehr gut mit den Linsen harmonieren und ich bin mir sicher, dass Du den Salat wie ich lieben wirst!

Herbstlicher Linsensalat mit Puy oder Beluga Linsen, Kürbis, Feigen und knusprig gebratenem Feta

Beluga Linsensalat mit Kürbis, Feta und Feigen
Beluga Linsensalat mit Kürbis, Feta und Feigen

Diesen herzhaften Salat kannst du als Vorspeise zu 4 Personen und auch als Hauptgericht essen. Der Salat ist ganz einfach in der Zubereitung, zuerst werden die kleinen Puy oder Beluga Linsen gekocht und der Hokkaido Kürbis entkernt und in nicht zu dicke Spalten geschnitten. Dann wird eine Marinade für die Kübisspalten aus, Honig, Zimt, Salz, und Chiliflocken gerührt. Die Kürbisspalten werden mit der Honig-Zimt Marinade bestrichen und wandern dann für ca. 20 Minuten in den vorheizten Backofen.

So einfach bereitest Du den Beluga Linsensalat Schritt für Schritt zu:

Welche Linsensorten eignen sich für den Linsensalat

Der Trend geht weg von der Tellerlinse hin zur Berglinse, zur grünen Puy-Linse und zur schwarzen Beluga-Linse und beim Kochen ihren Geschmack behält. Die Tellerlinse eignet sich nicht für Linsensalate, da sie beim Kochen zerfällt und matschig wird. Berglinsen, Beluga und die Puy-Linse behalten beim Kochen eine Menge Biss.

Ich mag unsere braunen Tellerlinsen für meine klassische Linsensuppe, bevorzuge aber schwarzen und grünen Linsen für Linsensalate, die etwa 25-30 Minuten Kochzeit benötigen. Die grünen Linsen sind nicht nur schmackhaft, sondern auch sehr gesund; und sie müssen nicht vorher eingeweicht werden. Die Konsistenz ist angenehm weich, aber dennoch körnig, was verhindert, dass sie im Linsensalat matschig werden.

Warum die kleinen Linsen wie Beluga Kaviar heißen

Aufgrund ihres Aussehens sind die Beluga-Linsen nach dem gleichnamigen Beluga-Kaviar benannt. Beluga-Linsen gehören wie andere Linsen zur Familie der Hülsenfrüchte und sind sehr gesund: Linsen sind reich an Ballaststoffen, Eiweiß, und B-Vitaminen und sie enthalten wenig Fett.

Tipps, wie du die Beluga Linsen für den Salat richtig kochst:

Die kleinen Beluga Linsen brauchen vor dem Kochen nicht eingeweicht werden, du solltest sie aber gründlich in einem Sieb unter Wasser kurz waschen. Sie benötigen ca. 25 bis 30 Minuten Kochzeit.
Wenn du ein sehr kalkhaltiges Wasser hast, verlängert dies die Garzeit von Hülsenfrüchten. Dies kann man umgehen, in dem man die Linsen in Mineralwasser kocht.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Beluga Linsensalat mit Feta, Kürbis, Feigen uns Rucola Salat

Beluga Linsensalat mit Feta Kürbis Feige

Herbstlicher super leckerer Beluga Linsensalat mit Hokkaido Kürbis, frischen Feigen, Pinienkernen, Rucola-Salat & knusprigem gebratenem Feta. Dieser leckere vegetarische Linsensalat versorgt dich mit viel Eiweiß, Proteinen und macht satt!
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Hauptgericht, Hülsenfrüchte, Salat, Vorspeise
Portionen 4 Portionen
Kalorien 487 kcal

Equipment

  • 1 Topf
  • 1 Pfanne beschichtet
  • 1 Pfannenwender
  • 1 Durchschlag (Sieb)
  • 1 Schneidbrett
  • 1 großes Messer
  • 1 Schälmesser
  • 1 Backpapier
  • 1 Backpinsel
  • 1 Waage
  • 2 kleine Schüsseln
  • 1 Salatschüssel oder 4 kleine Schüsseln
  • 1 Salatbesteck
  • 1 Esslöffel

Zutaten
  

  • 150 g Linsen Beluga oder Puy Linsen
  • 1 el Kräuter der Provence für das Linsenkochwasser
  • 1 tl Gemüsebrühe Kochwasser Linsen
  • 600 g Kürbis Hokkaido
  • 200 g Feta Käse
  • 2 Schalen Rucola
  • 50 g Pinienkerne
  • 6-8 Feigen
  • 2 El Mehl für den Feta
  • 3 El Öl zum Braten für den Feta

Marinade für die Kürbisspalten

  • 2 El Olivenöl
  • 1 El Honig
  • 1 El Zimt
  • ¼ tl Salz
  • ¼ tl Chiliflocken

Marinade für die Linsen

  • 1 kleine Schalotte
  • 1 el Honig
  • 4 El Olivenöl
  • 2 El Apfelessig
  • Salz und Pfeffer

Anleitung
 

  • Alle Zutaten bereitstellen, die Linsen, Feigen und den Salat waschen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Beluga oder Puy Linsen mit etwas Wasser in einen Topf, füllen, die Kräuter und Gemüsebrühe dazugeben, umrühren und ca. 25-30 Minuten weich kochen. Die Linsen nach dem Kochen in einem Sieb abtropfen lassen und abkühlen.
    Für die Marinade der Linsen schäle die Schalotte und würfele sie, rühre Öl, Essig, Honig und Gewürze zusammen und vermische alles. Vermenge die abgetropften Linsen mit der Marinade.
    Zutaten Linsensalat, Feigen, Feta, Puy Linsen, Hokkaido Kürbis, Rucola, Schalotte, Honig, Essig, Öl und Pinienkerne
  • In der Zwischenzeit den Kürbis halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Du brauchst ca. einen halben Kürbis, den Viertel mit einem großen Messer und schneide dann die Viertel mit einem Schälmesser in nicht zu dicke Spalten. Lege die Kürbis Spalten auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Backblech.
    Hokkaido Kürbisspalten
  • Für die Kürbis Marinade rühre Honig, Olivenöl und Zimt zu einer Marinade, gebe die Gewürze dazu (Salz, Pfeffer, ein paar Chiliflocken) bestreiche die Kürbis Spalten von beiden Seiten mit der Zimt Honigmarinade.
    Kürbis mit Zimt, Honigmarinade bestreichen
  • Gare den Kürbis bei 180 Grad Umluft ca. 20-25 Minuten. Der Kürbis sollte weich, aber nicht zu dunkel werden und verbrennen. Röste in einer kleinen Pfanne ohne Fett, die Pinienkerne 2-3 Minuten. Passe gut, auf, dass sie dir nicht zu dunkel werden.
    gebackene Kürbis Spalten
  • Schneide den Feta der Länge nach in nicht zu dicke Streifen. Wende sie von allen Seiten in Mehl und brate
    Feta braten
  • die Feta Streifen von beiden Seiten 2-3 Minuten knusprig. Röste in
    gebratener Feta Käse
  • Sehr schön sieht es aus, wenn du den Salat statt in der Schüssel auf Tellern anrichtest. Dafür gebe als Erstes den Rucola auf die Teller, darüber verteile die marinierten gekochten Linsen, darauf verteilst du die Kürbisspalten und die geviertelten Feigen und streue die gerösteten Pinienkerne über den Linsensalat. Zum Abschluss kommt dann noch der knusprig gebratene Feta auf den Salat. Da der Feta nach dem Braten schnell hart wird, richte deinen Salat komplett an und brate dann erst den Fetakäse.
    Beluga Linsensalat mit Feta, Kürbis, Feigen uns Rucola Salat

Nutrition

Calories: 487kcalCarbohydrates: 54gProtein: 21gFat: 23gSaturated Fat: 8gPolyunsaturated Fat: 5gMonounsaturated Fat: 6gTrans Fat: 0.003gCholesterol: 45mgSodium: 605mgPotassium: 594mgFiber: 19gSugar: 19gVitamin A: 23678IUVitamin C: 10mgCalcium: 341mgIron: 6mg
Keyword Beluga Linsensalat, Linsensalat, Linsensalat mit Feta

2 Kommentare zu „Beluga Linsensalat mit Feta Kürbis Feige“

  1. 5 stars
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Der Salat schmeckt fantastisch! Ich konnte mir erst nicht vorstellen, dass Linsen, Feta, Kürbis und die Feigen zusammen passen. Zum Glück hat meine Neugierde gesiegt! Den leckeren Salat wird es nun im Herbst öfter gegen!
    Viele Grüße Vanessa

    1. Liebe Vanessa, das freut mich das dir der Salat so gut geschmeckt hat! Bei uns wird es diesen leckeren Herbstsalat auch dieses Jahr öfter geben!
      Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung




Scroll to Top