Kaiserschmarrn Rezept einfach klassisch mit Kirschkompott

Kaiserschmarrn Rezept einfach schnell klassisch

Suchst du nach einem klassischen und einfachen Kaiserschmarrn Rezept? Dann bist du hier genau richtig! Kaiserschmarrn ist ein köstliches Gericht aus der österreichischen Alpenküche und erfreut sich großer Beliebtheit als süße Mehlspeise.

Mit diesem Rezept kannst du den fluffigen und leckeren Kaiserschmarrn ganz einfach selbst zubereiten.

Was ist Kaiserschmarrn und wo kommt er her?

Kaiserschmarrn ist ein echter Klassiker, er ist eine traditionelle österreichische Süßspeise, die häufig auf Almhütten und Skihütten serviert wird. Ursprünglich wurde der Kaiserschmarrn für Kaiser Franz Joseph I. zubereitet und mit Rosinen und Vanillesauce verfeinert.

Heute ist er ein beliebtes Gericht in ganz Österreich und wird auch in anderen Ländern wie Ungarn und Tschechien geschätzt.

Klassisches Kaiserschmarrn Rezept

Kaiserschmarrn mit Preiselbeeren
Kaiserschmarrn mit Preiselbeeren

Es heißt, dass der Kaiserschmarrn der Kaiserin Sissi schmecken sollte, doch ihr Mann, Kaiser Franz Joseph, war begeistert von dem leckeren Gericht, was ihnen von dem Koch der Hofburg zubereitet wurde, seitdem gilt der leckere süße Schmarrn als österreichischer Klassiker und wird traditionell mit Puderzucker und Zwetschgenröster serviert.

Die Zutaten für den perfekten Kaiserschmarrn

Für ein klassisches Kaiserschmarrn-Rezept benötigst du nur eine Handvoll einfacher Zutaten. Hier ist, was du brauchst:

150 g Mehl (Weizenmehl, Type 405)
250 ml Milch
4 Eier
1 Prise Salz
30 g Zucker
1 TL braunen Zucker
3 EL Rosinen eingeweicht in Rum oder Saft wer mag
Puderzucker zum Bestäuben
1 El Butterschmalz zum Braten
Puderzucker zum Bestreuen

Rezept Zutaten Kaiserschmarrn, Eier, Mehl, Milch, Zucker,

Dieses typisch Tiroler und österreichische Rezept ist ganz einfach und in der Zubereitung. Du rührst aus Mehl, Eigelb, Milch und Zucker einen Teig und schlägst das Eiweiß zu einem sehr steifen Eischnee. Das steifgeschlagene Eiweiß wird dann unter den Teig gehoben.

Rührteig mit geschlagenem Eiweiß
Teig mit geschlagenem Eiweiß

Tipps für ein perfektes Ergebnis

Damit dein Kaiserschmarrn gelingt, beachte folgende Tipps:

Verwende hochwertige Zutaten wie frische Bio-Eier und gute Butter, keine Margarine

Lasse den Teig vor dem Backen ruhen, damit die Zutaten gut miteinander verbinden können.

Achte darauf, den Eischnee wirklich richtig fest zu schlagen, damit der Kaiserschmarrn schön luftig wird.

Backe den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze in einer großen beschichteten Pfanne mit hohem Rand, damit er von beiden Seiten gleichmäßig braun wird.

Reiße den Pfannkuchen vorsichtig mit zwei Gabeln in Stücke, damit er schön fluffig bleibt.

Serviere den Schmarren direkt nach der Zubereitung 

So wird der Kaiserschmarrn später schön flaumig, fluffig und leicht und deine Familie wird begeistert sein! Der Schmarrnteig wandert dann komplett in eine große Pfanne, mit einem hohen Rand, den ich gut fette. So bleibt der Teig später nicht so am Rand hängen.

Wenn der Kaiserschmarrn ca. 4-5 min in der Pfanne gebraten ist, viertel ich ihn mit zwei Pfannenwendern und vor dem Wenden bestreue ich ihn mit etwas Zucker, der dann etwas karamellisiert und brät noch 3-4 min. Mit den Gabeln zerreiße ich den Pfannkuchen erst in Viertel in dann in kleinere Stücke.

Luftig leichten Kaiserschmarrn braten

gebratenen Kaiserschmarren in der Pfanne zerteilen
Kaiserschmarren zerreißen

Vor dem Anrichten habe ich auf den Hüttenklassiker etwas Puderzucker bestäubt. Das Rezept reicht als Dessert für 4 Portionen und als Hauptspeise für 2 Portionen.

Kaiserschmarrn zu Hause selber machen ist wirklich nicht schwer! Meine Kinder und Enkelkinder haben immer eine große Freude, wenn ich für sie einen super leckeren original Kaiserschmarrn egal ob als Dessert oder Hauptspeise auf den Tisch zaubere!

Der perfekte Kaiserschmarrn Rezept mit Kirschen

Ein perfekter Wiener Kaiserschmarrn ist außen schön knusprig und innen wunderbar luftig und weich, der Schmarrn schmeckt als Dessert oder auch süßes Hauptgericht super lecker! Ihr könnt ihn mit oder ohne Rosinen zubereiten.

Wenn keine Kinder mit Essen gebe ich ein paar Rum-Rosinen mit in den Teig. Statt in Rum kannst du die Rosinen aber auch in etwas Orangen oder Apfelsaft einweichen. Wir essen sehr gern Apfelmus oder Kirschkompott und Vanillesoße zum Kaiserschmarrn.

Kaiserschmarrn Rezept einfach klassisch mit Kompott

Kaiserschmarrn mit Apfelmus
Kaiserschmarren mit Apfelmus

Als wir im Herbst in Südtirol im Urlaub waren, gab es auf der Tuffalm und der Rittner Horn Hütte einen super leckeren original Kaiserschmarrn mit wilden Preiselbeeren, was ich sehr lecker fand.

Immer wenn ich für uns den Kaiserschmarrn zubereite, denke ich sofort an die Berge und an unsere Urlaube in Österreich und Tirol früher mit meinen Eltern und später mit meinen Kindern an Hüttenzauber und Skiurlaub. Ob wohl ich den leckeren Kaiserschmarrn wirklich zu jeder Jahreszeit gern esse.

Kaiserschmarren
Kaiserschmarren

Was kann man zu einem Original Kaiserschmarren essen? Serviervorschläge und Variationen

Der klassische Kaiserschmarren wird oft mit Puderzucker bestäubt und mit Apfelmus oder Kirschgrütze serviert. Du kannst aber auch kreativ werden und den Kaiserschmarrn mit verschiedenen Beilagen und Toppings variieren. Hier sind ein paar Ideen:

Frisches Obst wie Beeren oder Apfelmus

Vanillesauce oder Schokoladensauce

Geschlagene Sahne oder Vanilleeis

Geröstete Mandeln oder gehackte Nüsse

Mit diesem einfachen Kaiserschmarrn Rezept kannst du das leckere österreichische Gericht ganz einfach zu Hause zubereiten. Der fluffige Teig und die süßen Rosinen machen den Kaiserschmarrn zu einem wahren Genuss. Serviere ihn als Hauptspeise oder Dessert und lass dich von der alpinen Küche verzaubern.

Wenn du gern Süßspeisen wie Schmarren, Pfannkuchen oder Crepe magst:

Kaiserschmarrn Rezept einfach klassisch mit Kirschkompott

Kaiserschmarrn Rezept einfach schnell klassisch

Dieses leckere klassische Kaiserschmarrn-Rezept einfach und schnell zubereitet und bringt dir ein bisschen Alm Hüttenzauber auf den Tisch. Dieses typisch Tiroler und österreichische Rezept ist ganz einfach in der Zubereitung. Du rührst aus den Zutaten einen Kaiserschmarrn-Teig und hebst steif geschlagenes Eiklar unter den Teig, so wird der Kaiserschmarren später schön flaumig, fluffig.
4.99 von 93 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Dessert, Süßspeise
Küche Österreich
Portionen 4 Portionen
Kalorien 282 kcal

Kochutensilien

  • 1 Hohe große Pfanne beschichtete Pfanne
  • 1 große Schüssel
  • 1 Mixer,
  • 1 Waage
  • 1 Messbecher
  • 1 Pfannenwender
  • 2 Gabeln

Zutaten
  

  • 150 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 5 Eier
  • 25 g Zucker
  • 1 TL braunen Zucker oder Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Rosinen eingeweicht in Rum oder Saft wer mag
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 1 El Butter Butterschmalz zum Braten

Anleitung
 

  • Alle Zutaten bereitstellen und wiegen, die Milch mit dem Messbecher abmessen. Die Eier trennen und das Eiweiß zu steifen Eischnee schlagen.
    Rezept Zutaten Kaiserschmarrn, Eier, Mehl, Milch, Zucker,
  • In einer großen Schüssel für den Kaiserschmarrn Teig Mehl, Zucker, und Salz vermischen und mit dem
    Mehl, Zucker, Eigelb, Milch und Rosinen Zutaten für den Schmarrn Teig
  • Dotter mit der Milch zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.
    Schmarrnteig Pfannekuchenteig
  • das geschlagene Eiweiß vorsichtig unter den Teig heben
    Rührteig mit geschlagenem Eiweiß
  • das Butterschmalz in eine große Pfanne geben den Rand und den Boden der Pfanne ordentlich fetten und die Pfanne erhitzen. Den ganzen Teig auf einmal in die Pfanne geben
    Kaiserschmarrn braten
  • und den Schmarrn auf mittlerer Flamme ca. 6-7 min braten. Mit dem Pfannenwender immer mal am Rand entlang gehen und den Schmarrn hellbraun braten vom Rand lösen und leicht anheben und schauen, ob er goldbraun ist. Mit einem Pfannenwender wenden halbieren und vierteln, wenden einen EL Zucker über den Schmarrn streuen und weitere 5-6 min braten und den Schmarrn mit dem Zucker etwas karamellisieren.
    gebratenen Kaiserschmarrn mit Pfannenwender zerteilen
  • Mit zwei Gabeln den Kaiserschmarrn in Stücke reißen und vor dem Servieren mit etwas Staubzucker bestäuben
    Kaiserschmarrn mit Apfelmus

Nährwerte

Kalorien: 282kcalKohlenhydrate: 39gEiweiß: 13gFett: 8gGesättigte Fettsäuren: 3gTrans Fat: 1gCholesterin: 211mgNatrium: 204mgKalium: 205mgFiber: 1gZucker: 10gVitamin A: 398IUVitamin C: 1mgKalzium: 107mgEisen: 3mg
Keyword Kaiserschmarrn, Kaiserschmarrn Rezept

37 Kommentare zu „Kaiserschmarrn Rezept einfach schnell klassisch“

    1. Hallo liebe Tanja das freut mich, das dir das Rezept vom Kaiserschmarrn gefällt und er lecker war!
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Regina

  1. 5 Sterne
    Liebe Regina danke für das super einfache Rezept, es gelingt immer und schmeckt köstlich! Ich mache immer die doppelte Menge auf 2 Pfannen. Meine Family freut sich dann immer sehr!
    Liebe Grüße Jutta

    1. Liebe Kerstin, das freut mich sehr, dass dir der Kaiserschmarrn so gut geschmeckt hat! Ich wünsche dir noch einen schönen Tag! Liebe Grüße Regina

    1. Liebe Melanie, es freut mich sehr zu hören, dass der Kaiserschmarrn so gut gelungen ist und dir geschmeckt hat! Es ist immer toll zu hören, dass ein Rezept auch für Anfänger gut umsetzbar ist. Vielen Dank für dein Feedback und weiterhin viel Freude beim Kochen und Ausprobieren neuer Rezepte!

  2. 5 Sterne
    Liebe Regina super lecker, super einfach Habe schon ein einige Rezepte für Kaiserschmarrn ausprobiert – aber dieses ist wirklich das Beste! Liebe Grüße Brigitte

  3. 5 Sterne
    Hallo liebe Regina, gestern habe ich deinen Kaiserschmarrn gemacht. Geschmacklich war es der leckerste Kaiserschmarrn ever! Das Rezept ist super und meine Kinder wollen ihn am liebsten heute nochmal essen! Liebe Grüße Maja

    1. Liebe Maja, es freut mich unglaublich zu hören, dass der Kaiserschmarrn so gut geschmeckt hat und deine Kinder ihn am liebsten nochmal essen möchten! Das ist wirklich ein tolles Kompliment, vielen herzlichen Dank! Kaiserschmarrn ist ein herrliches Gericht, besonders wenn er so gut gelingt und allen schmeckt. Wenn du weitere Rezepte ausprobieren möchtest oder Fragen hast, stehe ich gerne zur Verfügung. Liebe Grüße zurück!
      Herzlichst Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Nach oben scrollen