Kartoffelgratin Rezept einfach

Dieses einfache klassische Kartoffelgratin Rezept musst Du mal probieren! Wenn Du es noch nicht getan hast, dann musst Du dieses einfache Rezept für ein leckeres Kartoffelgratin unbedingt ausprobieren! Das leckere Kartoffel-Gericht ist super einfach zuzubereiten und erfordert nur 15 Minuten Vorbereitungszeit. Diese einfachen Zutaten brauchst du für das Gratin, Kartoffeln, Sahne, Milch, geriebenen Käse und Gewürze.

Kartoffelgratin mit Käse
Kartoffelgratin mit Käse gratiniert

Es ist ein echtes Hausmannskost-Gericht, das mit Zutaten zubereitet werden kann, die Du wahrscheinlich schon Zuhause in deiner Speisekammer hast. Der Auflauf passt zu einer Vielzahl von Fleischsorten und kann sowohl als Beilage als auch als warmes Hauptgericht serviert werden – Du wirst die weichen Kartoffeln, in der cremigen Soße und der goldenen Käseschicht nicht widerstehen können!

Für dieses einfache Rezept benötigt man Kartoffeln, eine Knoblauchzehe, Sahne, Milch, Käse und verschiedene Gewürze. Bei der Auswahl der Kartoffeln ist es am besten, festkochende Sorten zu wählen. Diese Kartoffeln behalten beim Backen in der Soße ihre Form und werden nicht matschig. Außerdem nehmen sie die Aromen der Sauce gut auf.

Kartoffelgratin einfach, knusprig, sahnig und lecker

Klassisches Kartoffelgratin mit Käse
Klassisches Kartoffelgratin mit Käse gratiniert

Wenn Du das Rezept ohne den geriebenen Käse zubereitest, bekommst du ein klassisches französisches Gratin Dauphinois dies ist knusprig, sahnig und auch extrem lecker. Es ist ganz einfach in der Zubereitung, wichtig ist, dass Ihr gute festkochende Kartoffeln kauft.

Ich nehme sehr gern die rotschalige Kartoffeln, wenn ich sie bekomme für diesen Kartoffelauflauf. Hier in Deutschland heißt die Sorte Laura, sie ist angeschnitten sehr gelb und sie schmeckt auch super als Ofen oder Fächerkartoffel.

Ich bereite mein Kartoffelgratin immer klassisch zu, es kommt nur Sahne, Milch, Salz, Muskat, Knoblauch, etwas Pfeffer und Kartoffeln in das Gratin. Die Kartoffeln schälen, waschen und dann werden die Kartoffelscheiben nicht vorgekocht, sondern mit dem Gurkenhobel könnt Ihr sie gut in dünne Scheiben schneiden. Wenn man sie vorkochen würde, so würden die Kartoffeln Ihre Stärke im Kochwasser lassen. Die Stärke soll aber die Sahne-Milch etwas binden.

Gratin mit Kartoffeln und Sahne

Für das klassische Kartoffelgratin nehme ich sehr gern eine Gussform, die ich mit einer Knoblauchzehe ordentlich aus reibe und danach buttere ich die Form ein. Dafür nehme ich gern Salzbutter, wenn ich keine zu Hause habe, tut es auch eine normale Butter, Margarine solltet Ihr nicht nehmen.

Zwischen die einzeln Schichten streue ich etwas Fleur de Sel oder Meersalz, etwas frisch geriebene Muskatnuss und ganz wenig Pfeffer. Zum Schluss wird dann nur Milch und Sahne darüber gegossen und ein paar Butterflocken darüber gegeben. Dann wandert das Kartoffelgratin für ca. 45-60 Minuten bei ca. 180 Grad in den Backofen.

Cremiges Kartoffelgratin Rezept – französisches Gratin Dauphinois

französisches Kartoffelgratin Rezept

Tipps, damit dir dein Kartoffelgratin einfach gelingt:

Für mein Kartoffelgratin nehme ich immer sehr gern eine meiner französischen Guss oder auch Eisenform, da ich diese dann etwas länger das Gratin auf dem Tisch warm halten. Der Kartoffelauflauf ist eine leckere Beilage und passt zu allem kurz gebratenem oder auch Schmorgerichten.

Wenn ich mal keine Sahne zu Hause habe, mische, ich Crème fraîche mit Milch, was auch sehr lecker ist. Wenn ihr das Gratin als Hauptgericht essen möchte, könnt ihr es auch noch mit geriebenem Käse wie z.b. Emmentaler oder Comte die letzten 15 min bestreuen und gratinieren.

Damit das Gratin nicht zu dunkel auf der Oberfläche wird, decke ich, falls es zu sehr bräunt, mit Backpapier ab. Den Backofen stelle ich auf 180 Grad Umluft ein.

Kartoffelgratin cremig sahnig mit Käse

Kartoffelgratin welche Kartoffeln:

Oft werde ich gefragt, welche Kartoffeln ich für das Gratin nehme, es sollte eine vorwiegend festkochende bis festkochende Sorte wie z. B. Annabelle, Sieglinde, Bintje, Cilena oder die rotschalige Laura.

Kartoffelgratin, was passt dazu:

Kartoffelgratin schmeckt zu Fisch z.b. Lachs und Doradenfilet und Fleisch wie z.b. kurzgebratenes Filet, Lammfilet, Steaks, Entenbrust,

Wie wird das Kartoffelgratin cremig:

Durch die Sahne und die Kartoffelstärke der Kartoffeln wird das Gratin schön cremig.

Saisonkalender Gemüse Kartoffel

In meinem Saisonkalender findest du vieles rund um die Kartoffel, wie z.b. die richtige Lagerung, Zubereitung und Tipps.

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von dir weiter unten sehr freuen! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Kartoffelgratin mit Käse

Kartoffelgratin Rezept einfach

Klassisches Kartoffelgratin Rezept knusprig sahnig. Dieses leckere Gratin Dauphinois hat eine knusprige Oberfläche und ist innen schön sahnig cremig. Die leckere Beilage passt gut zu kurzgebratenem und Schmorgerichten. Als Hauptgericht kannst du das einfache Kartoffel Gratin auch noch mit geriebenen Käse bestreuen und gratinieren.
4.90 von 28 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 55 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Beilage, Hauptgericht, Kartoffelgericht
Küche Frankreich
Portionen 4 Portionen
Kalorien 208 kcal

Kochutensilien

  • 1 Schneidbrett
  • 1 Schälmesser
  • 1 Schneebesen
  • 1 Auflaufform
  • 1 Schüssel
  • 1 Gemüsehobel
  • 1 Durchschlag (Sieb)

Zutaten
  

  • 1,5 Kilo Kartoffeln festkochende Kartoffelsorte
  • 250 ml Sahne
  • 180 ml Milch
  • Salz etwas zwischen die jede Lage streuen
  • 1 Muskat eine gute Prise frisch gerieben
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter Flöckchen auf der Oberfläche verteilen
  • 1 EL Butter für die Form
  • 1 Knoblauchzehe zum ausreiben der Form
  • 150 g Comté Emmentaler, Gruyère, wenn du den Käse es weniger würzig möchtest geht auch ein milder Goudakäse
  • 3 kleine Stängel Thymian frisch muss nicht sein

Anleitung
 

  • Alle Zutaten bereitstellen, den Backofen vorheizen. Die Kartoffeln schälen und waschen und die Knoblauchzehe schälen.
    Zutaten Gratin, Kartoffeln, Sahne, Milch, Muskat, Salz, Pfeffer
  • Eine Auflaufform mit der Knoblauchzehe gut ausreiben und dann mit etwas Butter ausfetten. Ich gebe zwischen die Kartoffelschichten immer etwas gehackten Knoblauch. Ca. 1/4 Teelöffel, verteilt auf die Form.
    Kartoffeln schälen
  • Die Kartoffeln in dünne Scheiben hobeln, dies geht mit dem Gemüse-Gurkenhobel sehr schnell und die Kartoffelscheiben sind schön dünn.
  • Du kannst die Kartoffelscheiben dann direkt schuppenförmig in die Form in die Form legen. Zwischen die Schichten streue immer etwas Salz, Pfeffer und eine Prise frisch geriebene Muskatnuss. Sehr lecker sind ein paar frische Blättchen frisches Thymian zwischen die Kartoffelschichten zu streuen.
    Kartoffelscheiben fächerförmig in die Auflaufform legen
  • Die Milch mit der Sahne vermischen
    Kartoffelscheiben in der Auflaufform schichten
  • und dies über die Kartoffeln gießen. Die Form sollte nicht zu groß sein. Wichtig ist das die Flüssigkeit bis oben zur obersten Kartoffelschicht geht
    Kartoffelgratin Rezept mit Sahne
  • Das Kartoffelgratin im vorgeheizten Ofen bei ca. 180 Grad Umluft ca. 45-60 Minuten garen. Je nach Dicke der Kartoffelscheiben. Falls die Oberfläche zu dunkel wird, mit etwas Backpapier abdecken. Wenn du das Gratin mit Käse zubereiten möchtest, dann solltest du ihn die letzten 20 Minuten über den Auflauf streuen und dann knusprig gratinieren.
    Kartoffelgratin einfach zubereitet

Nährwerte

Kalorien: 208kcalKohlenhydrate: 4gEiweiß: 2gFett: 20gGesättigte Fettsäuren: 12gCholesterin: 74mgNatrium: 42mgKalium: 103mgZucker: 2gVitamin A: 815IUVitamin C: 0.3mgKalzium: 89mg
Keyword Kartoffelgratin Rezept

18 Kommentare zu „Kartoffelgratin Rezept einfach“

  1. 5 Sterne
    Hallo Regina

    Ich liebe Kartoffelgratin.
    Leider wird er in letzter Zeit immer wässrig, also der Guss flockt aus.
    Woran kann das liegen. Hatte ich früher so nie, erst hier in Thailand.
    Ich verwende rohe Kartoffeln und den Guss mache ich wie du.
    Kann es an den Kartoffeln liegen?

    Liebe Grüsse
    Tanja

    1. Hallo Tanja, ich nehme für das Kartoffelgratin möglichst eine vorwiegend festkochende Sorte. Am liebsten die französischen mit roter Schale oder die rheinische Rote. Ich glaube wenn sich Wasser absetzt hat die Kartoffelsorte zu wenig Stärke, diese bindet die Sahnemilch etwas. Ich verwende die Kartoffeln auch immer roh und hoble sie mit dem Gurkenhobel direkt in die Form. Ich nehme am liebsten meine alte Gusseisen Form für Gratin, ich finde das in ihnen die Gratins besser werden als in einer Porzellanform. Die mehligeren Kartoffeln haben mehr Stärke aber es kann passieren das dann die Kartoffelscheiben zerfallen. Ich würde mal eine andere Kartoffelsorte ausprobieren. Ganz liebe Grüße Regina

  2. 5 Sterne
    Genau so mache ich es auch immer. Und zum Abdecken nehme ich immer gerieben Käse 😬, gern mittelalten Gouda. Denn alles was mit Käse überbacken ist ist noch besser 🤤

    1. Das freut mich das es lecker war und dir das Rezept gefällt!
      Ich überbacke das Gratin auch manchmal noch mit Käse! Kommt immer drauf an wozu ich es dann als Beilage
      zu haben möchte.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

    1. Es freut mich sehr zu hören, dass das Kartoffelgratin so lecker war und das Rezept gut nachzukochen war! Kartoffelgratin ist in der Tat ein köstliches Gericht, das sich perfekt als Beilage oder sogar als Hauptgericht eignet. Vielen Dank für dein Feedback!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Nach oben scrollen