Kürbisbrot Rezept Omas Kürbisstuten

Kürbisbrot Rezept Omas Kürbisstuten

Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch ...
Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch und Käse

Hallo ihr Lieben, heute habe ich ein leckeres Kürbisbrot Rezept für Euch. Der saftige Kürbisstuten wird mit Hokkaido Kürbispüree gebacken, den Hokkaido nehme ich sehr gern für dieses Rezept, da man ihn nicht schälen muss. Damit der Kürbis nicht wässerig schmeckt und seine Farbe behält, gare ich ihn im Backofen und nicht in Wasser. Den Teig für den  Stuten bereite ich mit frischer Hefe zu. Da ich sehr gern auch Käse auf dem Kürbisstuten esse, mache ich nur einen gehäuften Esslöffel Rohrzucker in den Teig.

Mir reicht diese süße, denn wenn man noch Konfitüre oder Schokoladencreme auf dem Stuten isst, bekommt man noch einiges an Zucker dazu. Ich esse den Stuten auch sehr gern mit einer Scheibe herzhaften Käse.

Einfaches Kürbisbrot Rezept

Kürbisstuten mit Marmelade

Ich backe den Kürbisstuten gern mit frischer Hefe und nehme nur Trockenhefe, wenn ich keinen frischen Hefe würfel zu Hause habe. Damit der Stuten innen schön saftig und locker bleibt stelle ich eine kleine Schale mit Wasser in den Backofen. Wichtig ist auch, dass ihr den Kürbisstuten auf der untersten Schiene backt damit er nicht zu dunkel wird. Mit der einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung zauberst du einen Kürbisstuten wie von Bäcker.

So einfach backst du das saftige Kürbisbrot:

Meine Oma hat den Kürbisstuten immer mit einem normalem Kürbis im Herbst gebacken. Damals gab es noch nicht die Auswahl an unterschiedlichen Kürbissorten. Ich konnte es immer kaum abwarten bis sie den abgekühlten Stuten angeschnitten hat und ich den Knapp bekam, auf den dann etwas Butter kam.

Wenn du jetzt im Herbst auch so gerne mit Kürbis kochst und backst, findest du hier weitere leckere Kürbis Rezepte.

Wenn du eine Frage zum Rezept oder es schon ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und beantworte dir schnell deine Fragen!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Kürbisbrot Rezept Omas Kürbisstuten

Kürbisbrot Rezept Omas Kürbisstuten

Leckeres saftiges Kürbisbrot Rezept Der Kürbisstuten wird aus einem Hefeteig mit frischer Hefe und Hokkaido Kürbis Mus was im Ofen zuvor gegart wird zubereitet. In dem Kürbisstuten ist nur ein Esslöffel Zucker das man ihn nicht nur mit Konfitüre, sondern auch mit Käse sehr gut essen kann.
4.87 von 37 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 2 Stdn. 10 Min.
Gericht Brot, Frühstück, Snack
Land & Region Deutschland
Portionen 12 Scheiben
Kalorien 195 kcal

Equipment

  • 1 Schneidbrett
  • 1 Schüssel
  • 1 Schälmesser
  • 1 Messer
  • 1 Kastenform 30 cm
  • 1 Waage
  • 1 Mixer,

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 300 g Hokkaido Kürbis Mus
  • ¾ Würfel Hefe knapp
  • 200 ml Milch lauwarm
  • 1 el Zucker
  • 1 tl Salz leicht gehäuft
  • 40 g Butter

Anleitung
 

  • Den entkernten Kürbis in Stücke schneiden. Die Stücke locker in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 30 Minuten garen. Ich gare immer einen ganzen Kürbis und püriere ihn und friere das restliche Kürbismus ein.
  • Für den Hefeteig alle Zutaten abwiegen. Das Mehl in eine Schüssel füllen und in die Mitte eine Vertiefung machen. Die frische Hefe zerkrümeln und mit dem Rohrzucker in die Vertiefung füllen. Etwas von der lauwarmen Milch (4-5El) dazugeben.
  • Und mit etwas vom Mehl leicht verrühren. Den Vorteig nun ca. 15-20 Minuten ruhen lassen bis sich die Hefe verdoppelt hat. Nun mit der Küchenmaschine oder Mixer die restliche
  • lauwarme Milch und die zimmerwarme Butter und das Kürbispüree unter den Teig rühren. Der Teig sollte einigen Minuten geknetet werden. Den Teig mit einem Tuch abdecken und ca. 20 Minuten ruhen lassen.
    Gans gefüllt mit Apfel und Beifuß
  • Eine 30 cm Kastenform gut ausfetten und den Teig einfüllen. Die Form mit einem Tuch abdecken und den Teig nochmal 40-60 Minuten gehen lassen. Den Brotleib mit einem scharfen Messer auf der Oberfläche ein paar mal kreuz und quer einschneiden.
    Kürbisstuten in Kastenform backen
  • Den Kürbisstuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene schieben und eine Schale mit Wasser darunter stellen. Den Stuten dann bei 180 Grad ca.40-45 Minuten backen.
    gebackenes Kürbisbrot
  • Den Kürbisstuten etwas auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen um ihn auf einem Rost dann komplett auskühlen.

Nutrition

Calories: 195kcalCarbohydrates: 35gProtein: 5gFat: 4gSaturated Fat: 2gPolyunsaturated Fat: 1gMonounsaturated Fat: 1gTrans Fat: 1gCholesterol: 9mgSodium: 65mgPotassium: 119mgFiber: 2gSugar: 2gVitamin A: 4001IUVitamin C: 1mgCalcium: 32mgIron: 2mg
Keyword Kürbisbrot Rezept, Kürbisstuten

11 Kommentare zu „Kürbisbrot Rezept Omas Kürbisstuten“

  1. 5 stars
    Hallo Regina gestern habe ich dein Kürbisbrot Rezept ausprobiert und heute Morgen
    haben wir den Kürbis Stuten angeschnitten er ist super lecker! Den Stuten werde ich zum Wochenende wieder backen!
    Viele Grüße Alexandra

    1. Hallo Alexandra das freut mich, das dir das Kürbisbrot so gut schmeckt und du mit
      dem Rezept gut klargekommen bist! Ich habe den Kürbisstuten am Wochenende auch gebacken
      und wir finden ihn auch super lecker!
      Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag
      Liebe Grüße Regina

      1. 4 stars
        Hallo
        Ich habe den Stuten diese Woche gebacken und finde ihn lecker. Ich werde ihn nochmal backen. Dann mit mehr Zucker.
        Ich habe das Gefühl, der Stuten schmeckt sehr nach Hefe. Reicht auch ein halber Würfel Hefe?
        Ansonsten ist er schön fluffig und saftig 🙂 und geeeelb:)

        Viele Grüße Dörte

        1. Hallo Dörte wir essen gern Käse und auch mal Wurst auf dem Kürbisstuten deshalb nehme ich nur wenig Zucker.
          Es freut mich das dir der Stuten schmeckt! Mit weniger Hefe habe ich es noch nicht versucht ich könnte mir, aber vorstellen das auch ein 3/4 Würfel reicht. Ich wünsche dir einen schönen Feiertag!
          Liebe Grüße Regina

          1. Hallo Regina
            Danke für die Antwort. Ich habe es nun mit einem 3/4 Würfel Hefe (ich nutze die von Alnatura) und ca. 150g Zucker gebacken. Die Menge an Hefe war ausreichend. Der Teig ging gut und jetzt ist der Hefegeschmack aus meiner Sicht weg. Das Brot hat nun eine angenehme Süße.
            Natürlich ist es so nicht mehr für Herzhaftes geeignet.
            Das Rezept kommt jetzt in meinen Rezepteordner 🙂

            Viele Grüße Dörte

          2. Hallo Dörte super das freut mich, das es so gut geklappt hat!
            Ich werde es, wenn ich es das nächste Mal auch mal mit einem 3/4 Würfel Hefe backen.
            Ich esse den Kürbiststuten ja lieber mit herzhaften. Aber ich kann mir gut vorstellen, wenn
            man ihn mit Butter ist, wenn er süßer ist, sehr lecker schmeckt!
            Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Liebe Grüße Regina

  2. Habe den Stuten schon 3 mal gebacken 👍👍👍👍👏🏻 , kann man den Hefeteig auch für ein Zwetschgenblech verwenden 🤷🏼‍♂️ Bitte um Antwort …LG Otto

    1. Hallo Otto, das freut mich das dir der Kürbisstuten so gut schmeckt! Ich würde ihn nicht unbedingt für einen Zwetschgenkuchen
      nehmen. Er wird nicht süß genug sein. Ich würde einen klassischen Hefeteig
      mit 500 g Mehl, 1 Würfel Hefe oder Trockenhefe,200 ml Milch, 2 Eier und 80-100 g Zucker
      eine Prise Salz und 130 g Butter und 1 Vanillezucker. Erst mit Mehl und Hefe etwas Zucker und ein kleines bisschen Milch einen Vorteig machen
      dann nach 20 min alles verkneten und ca. 30 min. alles an einem warmen Ort gehen lassen. Mir ist gerade aufgefallen
      das ich wohl mal dringend mein Grundrezept für Hefeteig schreiben muss! Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

  3. Hallo
    Ich kann leider kein Gluten mehr vertragen und daher auch dieses tolle Rezept nicht mehr backen 🙁
    hast du eine Idee, wie man es für glutenfreies Mehl abändern kann? Ich habe es schon versucht, ist aber misslungen.

    Viele Grüße
    Dörte

    1. Liebe Dörte, wenn Du glutenhaltiges Mehl für Brot oder Gebäck durch glutenfreies Mehl ersetzen möchtest, hast du leider ein Konsistenzproblem. Zähflüssige, klebrige Teige werden mit Gluten hergestellt, das in Weizen-, Dinkel- und Roggenmehl enthalten ist. Ich glaube, dass es leider nicht möglich ist, Weizenmehl komplett durch glutenfreies Mehl zu ersetzen, da das Mehl kein Weizengluten enthält und nicht richtig bindet. Eine glutenfreie Mehlmischung muss daher immer etwas Bindemittel enthalten. Meiner Meinung nach könnte es vielleicht 2/3 Buchweizenmehl und 1/3 normales Mehl funktionieren. Ich habe es aber nicht getestet. Ich habe zwar schon öfter Buchweizenmehl mit Mehl gemischt und damit gebacken. Aber da war der Mehlanteil immer 2/3 und 1/3 Buchweizen.
      Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Scroll to Top