Pizzateig selber machen

Pizzateig selber machen ist meinem einfachen Pizzateig Rezept ganz einfach! Hast du jemals von einer knusprigen, luftigen und köstlichen Pizza geträumt, die direkt aus dem Ofen eines italienischen Restaurants zu dir nach Hause kommt? Kein Problem, denn du kannst ganz einfach deinen eigenen Pizzateig zubereiten und eine Pizza zaubern, die genau wie beim Lieblings-Italiener schmeckt. Den Pizzateig über Nacht gehen lassen und du bekommst einen tollen luftig lockeren Pizzaboden.

Hefeteig für Pizza
Pizzateig

Mit meinem einfachen Pizzateig-Rezept benötigst du nur vier Zutaten: Für den Hefeteig brauchst du nur vier Zutaten, Mehl Type 00, frische Hefe, Wasser und Salz. Mit dem Hefeteig zauberst du eine super leckere Pizza wie beim Italiener um die Ecke!

Die richtigen Zutaten für deinen Pizzateig

Der erste Schritt zum perfekten Pizzateig ist die Auswahl der richtigen Zutaten. Für einen authentischen Geschmack empfehle ich dir unbedingt die Verwendung von italienischem Mehl vom Typ 00. Dieses Mehl ist aus Weichweizen und hat hohe Klebeeigenschaften und nimmt mehr Wasser auf, dies sorgt für eine luftige und knusprige Kruste.

Kaufe einen frischen Würfel Hefe, frische Hefe hat eine höhere Triebkraft als eine ältere. Ich nehme für den Teig am liebsten Meersalz, nun brauchst du nur noch frisches warmes Wasser. Ich nehme unser normales Kranwasser, was eine gute Qualität hat.

Zutaten Pizzateig, Mehl, Wasser, Salz und Hefe
Zutaten Pizzateig, Mehl, Wasser, Salz und Hefe

Zutaten Pizzateig, 500 g Mehl, 250 ml lauwarmes Wasser, 12 g Salz und 7 g Hefe

Du bekommst das Pizzamehl vom Typ 00 im gut sortiertem Supermarkt. Zusätzlich benötigst du frische Hefe, die du in warmem Wasser auflöst, sowie Salz, um den Teig zu würzen. Die gute Qualität der Zutaten macht einen großen Unterschied im Endprodukt. Deshalb ist es gut, hochwertige Zutaten zu wählen, um den bestmöglichen Geschmack für deine Pizza zu erzielen.

Die Zubereitung des besten Pizzateigs

Jetzt kommen wir zur eigentlichen Zubereitung des Pizzateigs. Hier sind die einzelnen Schritte, die du für das Grundrezept für Pizzateig befolgen solltest, gebe ihm Zeit und lasse den Pizzateig über Nacht im Kühlschrank gehen:

In einer großen Schüssel das Mehl und das Salz vermischen. Die Hefe in warmem Wasser auflösen und die Mischung in die Mitte der Mehlmischung gießen. Mit einem Löffel oder deinen Händen den Teig langsam kneten, bis er weich und gleichmäßig ist.

Pizzateig Grundrezept – Original wie vom Italiener 

Pizzateig selber machen
Pizzateig selber machen

Wenn der Teig klebrig ist, füge nach Bedarf etwas mehr Mehl hinzu. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und etwa 10 Minuten lang kräftig kneten. Dadurch wird der Teig elastisch und entwickelt eine gute Textur. Das Klebereiweiß im Mehl braucht diese Zeit, um sich gut zu entwickeln.

Statt mit eigener Muskelkraft den Hefeteig zu kneten, kannst du ihn auch ganz einfach 10 Minuten in deiner Küchenmaschine kneten.

Den fertig gekneteten Pizzateig zu einer Kugel formen und in eine leicht mit Olivenöl gefettete Schüssel legen. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig für mindestens 3 Stunden ruhen lassen. Während dieser Ruhezeit entwickelt der Teig sein volles Aroma und wird leichter zu verarbeiten. Bei mir kommt der Teig immer über Nacht in den Kühlschrank.

Pizzateig selber machen ist ganz einfach

Hefeteig für Pizza

Der Hefeteig muss, nachdem er im Kühlschrank über Nacht war, auf einer bemehlten Fläche und Kugeln für die späteren Pizzaböden formen. Die Hefeteig-Kugeln musst du mit einem sauberen, feuchten Geschirrtuch abdecken. Der Pizzateig muss nun nochmal ca. 1,5 Stunden bei Raumtemperatur gehen.

Für deine Pizzen drücke mit deinen Händen Fladen und ziehe den Teig mit den Händen etwas auseinander. Dann kannst du den Pizzaboden mit Pizzasauce bestreichen und deine Pizza mit dem Pizzabelag belegen und

 Hefeteig Kugeln

Tipps für einen perfekten Pizzateig

Pizza Teig selbst machen ist wirklich nicht schwer, mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung und den Tipps bekommst du einen leckeren perfekten Pizzateig:

Damit dein Pizzateig wirklich wie vom Italiener schmeckt, habe ich hier wichtige Tipps für dich:

Verwende lauwarmes Wasser, um die Hefe aufzulösen. Zu heißes Wasser kann die Hefe abtöten und den Teig nicht richtig aufgehen lassen.

Knete den Teig langsam und gleichmäßig. Dies unterstützt die Entwicklung der Gluten und sorgt für einen geschmeidigen Teig

einfacher Pizzateig aus vier Zutaten
einfacher Pizzateig aus vier Zutaten

Gebe dem Teig genug Zeit, um zum Ruhen. Die Ruhezeit sollte Minimum 12 -24 Stunden sein, denn dies ermöglicht es, dass der Teig, sein volles Aroma entfaltet und er eine perfekte Konsistenz erreicht. Du bekommst, wenn du den Pizzateig über Nacht gehen lässt einen wunderbaren lockerer luftigen Pizzaboden.

Sei beim Formen des Teigs sanft und behutsam. Drücke die Mitte der Teigkugel sanft nach außen und achte darauf, die Luft im Teig zu erhalten. Ein Nudelholz ist hier nicht erforderlich, arbeite lieber mit deinen Händen.

Pizzen formen
Pizzen formen

Achte darauf, dass der Teig gleichmäßig dick ist. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Backzeit und eine knusprige Kruste. Der Teig reicht für ein bis anderthalb Pizza Blech oder 4 mittlere Pizzen. Ich mache meistens für die Familie kleine Pizzen auf dem Pizzastein im Backofen und schneide sie dann in Stücke.

Hefeteig Pizzaboden mit Tomatensauce, Mozzarella und Tomaten

Pizzaboden mit Tomatensauce, Mozzarella, Parmesan und Tomaten

Wenn du einen wirklich knusprigen Pizzaboden möchtest, verwende einen Pizzastein. Dieser simuliert einen traditionellen Steinofen und sorgt für ein perfektes Backergebnis deiner Pizza. Ich erhitze meinen Pizzastein ca. 45 min im Backofen bei 210 Grad.

Im Sommer backen wir mit dem selbstgemachten Pizzateig die Pizzen auf einem Pizzastein im Gasgrill, der noch heißer als mein Backofen wird. Dort brauchen die Pizzen bei 300 Grad nur ca. 5-6 Minuten.

Pizza Margherita
Pizza Margherita

Wie lange ist selbstgemachter Pizzateig im Kühlschrank haltbar?

Selbstgemachter Pizzateig bleibt im Kühlschrank 1-2 Tage frisch. Es ist aber wichtig, den Pizzateig luftdicht zu verpacken, um zu vermeiden, dass er austrocknet und keine Fremdgerüche in den Teig gehen, verwende am besten einen Plastikbeutel oder eine verschließbare Plastikdose, um den Hefeteig aufzubewahren.

Bevor du den Pizzateig verwendest lasse ihn am besten auf Raumtemperatur kommen und lasse ihn dann noch mal 90 Minuten gehen, so hat der Teig Zeit zu gehen, sich zu entspannen und du kannst ihn dann auch leichter formen.

Leckere Pizza mit einem luftig knusprigen Pizzaboden wie vom Italiener

über Nacht gare Pizzaboden
über Nacht gare Pizzaboden

Wenn du den Pizzateig länger lagern möchtest, kannst du ihn einfrieren. Gut eingepackt hält sich der Pizzateig im Gefrierschrank für mehrere Wochen. Vor dem Gebrauch lasse den Teig im Kühlschrank auftauen und hole ihn dann aufgetaut raus und lasse ihn bei Raumtemperatur, gehen, bevor du ihn weiterverarbeitest.

Das Selbermachen von Pizzateig ist einfacher, als du vielleicht denkst und es lohnt sich auf jeden Fall. Mit meinem einfachen Rezept, meiner würzigen Pizzasauce und den richtigen Zutaten kannst du eine köstliche Pizza zaubern, die genauso gut schmeckt wie vom Lieblings-Italiener. Also schnapp dir deine Schürze, und knete den Teig und werde zum besten Pizzabäcker in deiner eigenen Küche!

Hast du das Rezept ausprobiert? Dann würde ich mich über eine Sternebewertung ★ von dir weiter unten sehr freuen! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Hefeteig für Pizza

Pizzateig selber machen

Pizzateig selber machen ist meinem einfachen Pizzateig Rezept ganz einfach! Hast du jemals von einer knusprigen, luftigen und köstlichen Pizza geträumt, die direkt aus dem Ofen eines italienischen Restaurants zu dir nach Hause kommt? Kein Problem, denn du kannst ganz einfach deinen eigenen Pizzateig zubereiten und eine Pizza zaubern, die genau wie beim Lieblings-Italiener schmeckt. Mit meinem einfachen Pizzateig-Rezept benötigst du nur vier Zutaten.
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Ruhezeit 8 Stunden besser über Nacht bis zu 24 Stunden 10 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Pizza
Küche italien
Portionen 4 Personen
Kalorien 453 kcal

Kochutensilien

  • 1 Schüssel
  • 1 Waage
  • 1 Messbecher
  • 1 Mixer oder Küchenmaschine

Zutaten
  

  • 500 Mehl Type 00 Pizzateig Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 7 g frische Hefe
  • 12 g Meersalz
  • Olivenöl für die Schüssel, damit der Teig nicht klebt

Anleitung
 

  • Wiege das Mehl und messe das warme Wasser mit einem Messbecher ab, mische das Mehl mit dem Salz und stelle deine Zutaten bereit.
    Zutaten Pizzateig, Mehl, Wasser, Salz und Hefe
  • Verrühre im warmen Wasser die Hefe.
    Hefe und Wasser verrühren
  • Gebe nach und nach das Mehl in das Hefewasser.
    Hefe, Wasser und Mehl verrühren
  • Knete den Hefeteig mit der Küchenmaschine 10 Minuten
    Hefeteig kneten
  • bis du einen glatten, geschmeidigen Teig bekommst. Der Teig muss so lange geknetet werden, damit sich der Eiweißkleber im Mehl entwickeln kann. Forme aus dem Teig eine Kugel.
    Hefeteig für Pizza kneten
  • Gebe einen Teelöffel Olivenöl in eine große Schüssel und lege die Teigkugel in die Schüssel. Verschließe die Schüssel mit Frischhaltefolie, oder einem Deckel und stelle sie am besten 24 Stunden über Nacht in den Kühlschrank.
    Hefeteig für Pizzaboden
  • Bevor es am nächsten Tag an das Pizza backen geht, hole den Teig aus dem Kühlschrank, damit er Raumtemperatur bekommt. Forme 4 Teigkugeln auf einer bemehlten Arbeitsfläche und drücke sie mit der Hand zu kleinen Fladen. Du kannst die kleinen Fladen mit den Händen etwas auseinander ziehen, lege sie auf ein bemehltes Blech und lege ein leicht feuchtes Geschirrtuch über die Teiglinge und lasse sie ca. 90 Minuten gehen.
    Hefeteig Kugeln
  • Bevor die Pizza in den Ofen wandert, bestreiche den Pizzaboden mit Tomatensauce und belege die Pizza mit deinem Wunschbelag Ofen aufheizen.
  • Besonders gut wird der Pizzaboden, wenn du die Pizzen auf einem Pizzastein backst. Den Stein solltest du 30-45 Minuten bei 220-230 Grad im Backofen aufheizen. Ich backe die Pizza dann auf dem Pizzastein bei 250 Grad Ober- und Unterhitze ca. 8 Minuten.
    Pizza Margherita

Nährwerte

Kalorien: 453kcalKohlenhydrate: 91gEiweiß: 15gFett: 2gGesättigte Fettsäuren: 0.3gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1gEinfache ungesättigte Fettsäuren: 0.2gNatrium: 1169mgKalium: 136mgFiber: 3gZucker: 0.4gVitamin A: 3IUVitamin C: 0.003mgKalzium: 22mgEisen: 1mg
Keyword Pizzateig selber machen

2 Kommentare zu „Pizzateig selber machen“

  1. 5 Sterne
    Super Rezept! Der Pizzateig war super flufig, knusprig und lecker! Wir haben die Pizzen im Gasgrill gebacken und alle waren begeistert! 5 Sterne!

    1. Das freut mich wirklich sehr zu hören! Es klingt nach einem erfolgreichen Pizzaabend mit zufriedenen Gästen. Wenn du weitere Rezepte oder Tipps für zukünftige Kochabenteuer benötigst, stehe ich gerne zur Verfügung. Genieße deine Pizzen und weiterhin viel Spaß beim Kochen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Nach oben scrollen