Husarenkrapfen Omas Weihnachtsplätzchen Rezept

Husarenkrapfen Omas Weihnachtsplätzchen Rezept

Dieses Weihnachtsplätzchen Rezept habe ich noch von meiner Oma, die Husarenkrapfen in manchen Regionen werden sie auch Engelsaugen genannt. Wenn es um köstliches Weihnachtsgebäck geht, sind Husarenkrapfen einfach himmlisch. Mit diesem einfachen Rezept kannst Du diese süßen Leckereien ganz einfach selbst zubereiten. Tauche ein in den weihnachtlichen Zauber der duftenden Gewürze und süßen Aromen und verwöhne Dich und Deine Lieben mit diesen himmlischen Genüssen.

Husarenkrapfen sind Plätzchen aus einem Mürbeteig, mit Haselnüssen und mit einer köstlichen Füllung aus Konfitüre. Die Zubereitung dieser himmlischen Köstlichkeiten ist easy-peasy einfach. Mit ein paar einfachen Zutaten und etwas Zeit kannst Du das leckere Weihnachtsgebäck zu Hause zaubern.

Die leckeren Plätzchen gehören mit den Zimtsternen, Bethmännchen und den Kokosmakronen zu den, Weihnachtsplätzchen, die mit Omas Spritzgebäck auf keinen Fall auf unserem Plätzchenteller zu Weihnachten fehlen dürfen. Am liebsten fülle ich die Husarenkrapfen mit Johannis oder Himbeergelee.

Omas Husarenkrapfen mit Johannisbeergelee

Husarenkrapfen Omas Weihnachtsplätzchen Rezept
Husarenkrapfen nach Omas Rezept

In manchen Gegenden Deutschlands nennt man die Husarenkrapfen auch Engelsaugen oder Kulleraugen. Sie gehören wohl zu den bekanntesten Weihnachtsplätzchen. Diese kleinen weihnachtlichen Plätzchen werden immer eigentlich mit einem Klecks Marmelade oder Gelee in der Mitte gefüllt. Sie schmecken aber auch sehr lecker, mit etwas Nougat oder Schokolade gefüllt. Aus dem buttrig feinem Knetteig sind diese Plätzchen schnell gebacken und so vielseitig füllbar.

Omas Weihnachtsplätzchen aus Mürbeteig und Haselnüssen

Husarenkrapfen mit Himbeergelee
Husarenkrapfen mit Himbeergelee

Wie befülle ich die Husarenkrapfen

Es ist wichtig, die Marmelade Deiner Wahl vor dem Verzieren der Weihnachtsplätzchen in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle ganz kurz zu erhitzen, damit sie wieder flüssig wird. Anschließend fülle sie am besten in eine kleine Quetschflasche und fülle und den kleinen Hohlraum. Die kleine Mulde drücke mit Holzlöffelstiel in die kleinen walnussgroßen Teigkugel. Die Du dann mit der flüssigen Marmelade füllst. Aber Vorsicht, damit sie gut aussehen, muss sie vorher, mit etwas Puderzucker bestreuen. Dies musst Du unbedingt vor dem Befüllen mit Marmelade machen.

Engelsaugen mit Himbeergelee
Engelsaugen mit Himbeergelee

Warum sollte der Mürbeteig kalt verarbeitet werden

Damit sich Dein Mürbeteig gut verarbeiten lässt und nicht klebt, solltest Du ihn in einen Gefrierbeutel oder Folie einrollen und 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. Dann kannst Du den Teig in 3 Stücke schneiden und gut zu rollen formen und diese dann in kleine walnussgroße Teigstücke schneiden und die Plätzchen formen.

Wie lagere ich die Husarenkrapfen

Die Plätzchen sollten einige Tage bis eine Woche in einer Plätzchendose ziehen. Dann sind die Gewürze durchgezogen und die Weihnachtskekse schmecken besser. Ihr könnt die Plätzchen auch noch mit etwas Puderzucker bestäuben, ich mache immer bevor ich sie dann auf den Plätzchenteller lege etwas Puderzucker darüber.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Husarenkrapfen mit Himbeergelee

Husarenkrapfen Omas Weihnachtsplätzchen Rezept

Omas Weihnachtsplätzchen Rezept. Die leckeren Husarenkrapfen werden mit Zimt und Nelkenpulver gewürzt und mit Johannis oder Himbeergelee gefüllt.
4.61 von 51 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Gesamtzeit 32 Minuten
Gericht Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Küche Deutschland
Portionen 40 Stück
Kalorien 75 kcal

Kochutensilien

  • 1 Backblech
  • 1 Backpapier
  • 1 Schüssel
  • 1 Löffel
  • 1 Waage
  • 1 Teelöffel
  • 1 Holzlöffel

Zutaten
  

  • 2 Eier
  • 150 g Butter
  • 175 g Mehl
  • 70 g gemahlene Haselnüsse
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 75 g Zucker
  • 150 g Himbeergelee
  • 2 EL Puderzucker zum Bestäuben

Anleitung
 

  • Die Zutaten wiegen, das Mehl mit den Haselnüssen, Zucker und Gewürzen vermischen.
  • Die kalte Butter würfeln und mit den Eier zum Mehl geben, alles zu einem Teig kneten. Den Teig in drei Rollen formen und ca. 30 Minuten kühlen
    Teigrollen
  • Die Teigrollen in gleichmäßig große Stücke schneiden und dann Kugeln formen. Mit dem Stiel eines Holzlöffels eine Vertiefung in das Plätzchen drücken. Den Holzlöffel Stiel zwischendurch mit etwas Wasser befeuchten. So klebt der Teig nicht und die Mulden werden schöner
    Engelsaugen
  • Die Husarenkrapfen dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, wenn Du magst, kannst Du die Engelsaugen vor dem Backen und Füllen, mit Puderzucker bestäuben. Das Gelee leicht erwärmen und dann die Plätzchen damit füllen.
    Omas Husarenkrapfen mit Himbeergelee füllen
  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Plätzchen ca. 12-15 Minuten backen.
    Husarenkrapfen Omas Weihnachtsplätzchen Rezept

Nährwerte

Kalorien: 75kcalKohlenhydrate: 8gEiweiß: 1gFett: 4gGesättigte Fettsäuren: 2gCholesterin: 16mgNatrium: 31mgKalium: 11mgZucker: 3gVitamin A: 105IUVitamin C: 0.4mgKalzium: 6mgEisen: 0.3mg
Keyword Husarenkrapfen, Omas Weihnachtsplätzchen Rezept, Weihnachtsplätzchen Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Nach oben scrollen