Zucchinipuffer Rezept einfach und lecker

Zucchinipuffer Rezept einfach und lecker

Kennst Du schon mein einfaches Zucchinipuffer Rezept. Die leckeren Zucchini Bratlinge sind super lecker und gesund und in 20 Minuten zubereitet. Die Zutatenliste für das Rezept ist recht kurz, und das meiste hast Du bestimmt in zuhause.

Zucchini, Eier, Lauchzwiebel, Knoblauch, geriebener Käse und ein paar Gewürze und Öl zum Braten. Zu den schmackhaften Gemüsepuffern passt mein Zaziki oder Joghurt Dip sehr gut. Egal ob als Hauptgericht, Beilage oder Snack kannst du deine Familie mit den leckeren Zucchinipuffern begeistern.

Wie macht man knusprige Zucchinipuffer

Die gewaschenen Zucchini werden auf einer nicht zu feinen Reibe geraspelt und dann gesalzen. So können sie gut Ihr überflüssiges Wasser abgeben. Bis zur Verarbeitung stelle ich die geraspelten Zucchini zum Abtropfen in den Kühlschrank.

Du solltest nach dem Abtropfen die geraspelten Zucchini mit den Händen gut ausdrücken, damit das überflüssige Wasser entfernt wird. Ich reibe die Zucchini oft schon morgens und verarbeite sie dann am Abend zu Gemüsepuffern.

Die Zucchini haben einen sehr hohen Wasseranteil von über 90 %, die Bratlinge schmecken, wenn du die Zucchini gut ausdrückst, intensiver, besser und deine Gemüsepuffer werden dadurch dann auch schön knusprig beim Braten.

Von ca. einem Kilo geraspelten Zucchini bleibt dann, wenn man sie nach dem Salzen ausdrückt, ca. die Hälfte übrig. Ich habe 12 Zucchinipuffer aus dieser Menge gebraten.

Einfaches Zucchinipuffer Rezept

Die Zucchini sind sehr Kalorienarm, 100 Gramm haben nur 19 Kalorien. Sie haben viel Magnesium, Eisen und Kalzium und an Vitaminen enthalten sie C, A, und B. In den Sommermonaten verwende ich Zucchini in vielen meiner Gerichte. Ihr findet hier auf dem Blog einige Rezepte mit Zucchini wie z.b. diese  Zucchini-Tarte, Zucchini-Möhren Tarte, gefüllte Zucchini.

Leckere knusprige low carb Zucchinipuffer mit Dip

Zucchinipuffer Rezept

Statt frischem geriebenem Parmesan nehme ich auch gern mal einen kräftigen Bergkäse, Feta oder Comté für meine Zucchinipuffer. Diese herzhaften Sorten passen sehr gut in den Pufferteig. Wenn ich etwas frische Chilischote mit in den Teig gebe, entkerne ich sie und es reicht ein Viertel von einer kleinen milden Schote.

Im Sommer gebe ich auch manchmal etwas frische Minze oder Rosmarin dazu. Ich mag die Zucchinipuffer sehr gern mit einem Joghurt Dip oder etwas Zaziki. Lecker sind sie auch mit etwas geräuchertem Lachs.

So einfach bereitest du saftige Gemüsepuffer mit Zucchini zu:

Mein Mann liebt Kartoffelpuffer sehr, wenn ich ihm diese leckeren Puffer mit Lachs mache sagt er dann doch nicht nein! 🙂 Wichtig bei diesem Zucchinipuffer Rezept ist, dass ihr möglichst kleine frische und feste Zucchini kauft, da sie einfach intensiver und besser schmecken.

Welche Bindemittel eignen sich am besten für die Zucchini-Puffer

Mit den Eiern und dem geriebenen Käse bindest du die Zucchini-Masse. Du solltest aber nicht mehr als 2 Eier für das Rezept nehmen.

Sonst gehen dir die Zucchini-Bratlinge zu sehr auf und sind dann eher wie die etwas dickeren griechischen Kolokithokeftedes. Man könnte dem Gemüseteig auch noch 1 Esslöffel Speisestärke oder Paniermehl zufügen. Ich mag dies aber nicht so gern.

Knusprige Zucchinipuffer mit Käse

Was sind die häufigsten Fehler, die bei der Zubereitung der Zucchinipuffer gemacht werden?

Die geraspelten Zucchini werden nicht gut ausgedrückt, dadurch wird der Gemüseteig dann zu wässrig und deine Puffer werden eher labberig und nicht richtig knusprig. Es wird an Salz und den Kräutern gespart.

Wenn ich mal zu wenig Zucchini habe, reibe ich gern ein, zwei Möhren mit in den Teig.

Zucchinipuffer Rezept einfach und lecker

Zucchinipuffer Rezept einfach und lecker

Leckeres schnelles Zucchinipuffer Rezept. Die Zucchini werden geraspelt, gesalzen, nach dem Abtropfen kommt geriebener Käse, Lauchzwiebel, Knoblauch und Ei zum Binden in den Gemüseteig. Die Gemüsebratlinge werden knusprig in Olivenöl gebraten. Zucchini Bratlinge sind low carb und schmecken warm und kalt sehr gut mit Zaziki, oder einem Joghurt Dip
4.59 von 17 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Hauptgericht, meal prep, Snack
Küche Deutschland
Portionen 12 Stück
Kalorien 68 kcal

Kochutensilien

  • 1 Pfanne
  • 1 Schneidbrett
  • 1 Schüssel
  • 1 Schälmesser
  • 1 Löffel
  • 1 Gemüsereibe
  • 1 Sieb

Zutaten
  

Zucchinipuffer Rezept

  • 900 g Zucchini kleine feste ergeben 450 g ausgepresst
  • 2 Eier
  • 70 g Parmesan
  • 2 Lauchzwiebeln
  • ¼ rote Chilischote frisch nicht zu scharf
  • 1 Knoblauchzehe frisch mild
  • 1 EL Minze oder Dill gehackt
  • 1 EL Petersilie gehackt
  • 1 TL Salz
  • Olivenöl zum braten

Joghurt Dip

  • 300 g Joghurt griechischer
  • 2 kleine Frühlingszwiebeln
  • ¼ rote frische Chilischote nicht zu scharf ohne Kerne
  • ½ TL Salz nach Geschmack
  • 1 Pfeffer

Anleitung
 

Zucchinipuffer Rezept

  • Die Zucchini, Lauchzwiebel und Kräuter gründlich waschen. Die Zucchini
  • dann fein raspeln und mit einem 1 gehäuften Teelöffel Salz bestreuen und vermengen.
  • Wenn Du etwas Zeit hast, die geraspelten Zucchini 30 Minuten stehen lassen. Sodass sie ihr Wasser verlieren können. Die Zucchini gut mit den Händen ausdrücken und das Wasser weggießen
  • Den hellen Teil der Frühlingszwiebeln fein schneiden, den grünen Anteil etwas gröber. Die Knoblauchzehe schälen, mit den Kräutern klein hacken.
  • Die geraspelten Zucchini mit den Eiern, und einem knappen Teelöffel Salz und ein Viertel entkernter nicht zu scharfer und kleingeschnittener Chilischote vermengen.
  • Den Parmesan fein reiben und mit der Lauchzwiebel und dem Knoblauch, Kräuter
  • zu dem Teig geben und alles gut vermengen.
  • In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zucchinipuffer von beiden Seiten 2-3 Minuten braten, bis sie
  • knusprig gebraten sind.

Joghurt-Dip

  • Den Knoblauch schälen und die Lauchzwiebeln und ein kleines Stückchen von der entkernten Chilischote kleinschneiden.
  • Alles mit dem Joghurt verrühren. Den Dip mit etwas Salz abschmecken.
  • Den Dip mit den Zucchini-Bratlingen anrichten.

Nährwerte

Kalorien: 68kcalKohlenhydrate: 6gEiweiß: 6gFett: 2gGesättigte Fettsäuren: 1gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1gEinfache ungesättigte Fettsäuren: 1gTrans Fat: 1gCholesterin: 32mgNatrium: 157mgKalium: 279mgFiber: 1gZucker: 3gVitamin A: 522IUVitamin C: 17mgKalzium: 112mgEisen: 1mg
Keyword Gemüse-Bratlinge, Zucchinipuffer, Zucchinipuffer Rezept

4 Kommentare zu „Zucchinipuffer Rezept einfach und lecker“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Nach oben scrollen