Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Ofengemüse Rezept mit Feta und Kü...
Ofengemüse Rezept mit Feta und Kürbis vom Blech

Heute habe ich ein Butterkuchen Rezept für Euch. Dieser super leckere bretonische Butterkuchen wird mit Salzbutter gebacken. Diesen Butterkuchen ( Gâteau Breton) gibt es hier in der Bretagne in jeder Bäckerei zu kaufen. Man kann ihn als kleinen Kuchen mit ca. 400 Gramm für ca. 10 Euro oder 100 Gramm weise kaufen. Hier in dem kleinen Dorf Bäckereien werden die Kuchen noch mit Butter und traditionell gebacken. Man verwendet keine Fertigmischungen und vorgefertigten Produkte.

Ein bretonischer Butterkuchen ist ein köstlicher süßer Kuchen, der traditionell in der Bretagne, Frankreich, hergestellt wird. Er wird traditionell in der Bretagne mit Salzbutter zubereitet. Er ist ein runder, dicker, mürber Kuchen mit einer schönen goldenen Kruste, auf der mit einer Gabel Kreuzlinien eingezeichnet sind. Obendrein hält er sich nach dem Backen sehr lange, weshalb er früher zu den „Reisekuchen“ gehörte, die die Seeleute und Fischer mit aufs Meer nahmen.

Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Das Rezept für bretonischen Kuchen ist einfach: Er besteht aus Mehl, Eiern, Zucker und Butter. Das ist alles, zumindest für Puristen. Denn der bretonische Kuchen erfindet sich immer wieder neu, um unseren Gaumen zu erfreuen. Der leckere Kuchen hat einen weichen, geschmackvollen Kern und eine süße Kruste. Man kann den Butterkuchen auch mit Marmelade oder einer Nougatcreme füllen.

Mein Mann liebt diesen Butterkuchen sehr! Nachdem er einen ganzen kleinen Kuchen nach einer unserer Wanderungen über das Cap Chevre verdrückt hat, habe ich unsere Vermieterin von unserem Gite gefragt, ob sie nicht für meinen Blog und uns ein Rezept für diesen super leckeren bretonischen Butterkuchen für mich hat.

Cap de la Chèvre  auf Crozon in der Bretagne

Cap Chevre  auf Crozon in der Bretagne

Butterkuchen Rezept und Tipps

Das Rezept für diese Butterkuchen Spezialität ist ganz simpel. Für diesen Rührkuchen braucht man nur Mehl, Eigelb, Zucker und ganz wichtig ist Salzbutter! Ein Teelöffel Backpulver und etwas Rum.

Butterkuchen Rezept – Gâteau Breton

Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter
Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Ein echtes bretonisches Butterkuchen Rezept sollte mindestens 20 % Butter enthalten. Er ist sehr haltbar und man kann ihn auch noch am 5 – 6 Tag essen. Wir finden ihn auch am Tag nach dem Backen besser als frisch aus dem Ofen. Und er wird auch am dritten und vierten Tag nicht trockener. So kann man ihn sehr gut auch 2 Tage zuvor backen, bevor man ihn essen möchte. Dieser Butterkuchen ist ein typisch salzig/süßes Gebäck der Bretagne.

Gâteau breton bretonischer Butterkuchen mit Salzbutter

Bretonischer Butterkuchen gâteau breton
Bretonischer Butterkuchen gâteau breton

Der Ursprung dieses Kuchens ist unklar, und es scheint, als gäbe es viele verschiedene Theorien dazu. Auch wenn es diesen bretonischen Kuchen schon seit einigen Generationen gibt, bleibt der Ursprung unklar. In der Bretagne sagen die Leute, dass er früher bei religiösen Festen wie Begnadigungen oder Familientreffen in Lorient serviert wurde; andere sagen, dass er immer nach demselben Rezept zubereitet wurde, weil dies von Generation zu Generation weitergegeben wurde; und egal wen ich nach dem Kuchen fragte, sagte, dass jeder in der Bretagne dieses Rezept auswendig weiß so wie z.b. auch das Rezept für Crepeteig.

Ein Schweizer Konditor mit dem Namen Crucer, der mit einer Frau aus Port Louis verheiratet war, hat diesen Butterkuchen auf der Pariser Weltausstellung von 1863 unter dem Namen Gâteau Lorientais  zubereitet. Er gewann damals den ersten Preis in der Kategorie „Trockengebäck“.

Und der Legende nach haben bretonische Seeleute den Butterkuchen oft an Bord ihres Bootes mitgenommen, weil er über mehrere Wochen gegessen werden konnte.

Crozon in der Bretagne

Bretagne Finistere  Cap Chevre
Bretagne

In Frankreich sind die Sandkuchen – Rührkuchen immer sehr schön saftig und man spart nicht an guten Zutaten wie z.b. Butter und Eiern. Wir fahren seit einigen Jahren im Sommer immer ins Languedoc ins Corbieres und ich liebe den Mandelkuchen von unserem Dorfbäcker dort! Vor zwei Jahren war er so lieb mir sein Rezept zu verraten.

Bretonischer Butterkuchen – Gâteau Breton

Butterkuchen Rezept
Butterkuchen Rezept

Dieser Kuchen ist genau wie das bretonische Butterkuchen Rezept sehr saftig. Man kann diesen Butterkuchen auch mit eingelegten Trockenpflaumen in Rum, Apfelkompott oder einer Konfitüre füllen. Mit dem übrig gebliebenen Eiweiß kannst du sehr gut Baise backen.

Gefüllter Butterkuchen mit Aronia Marmelade

gefüllter bretonischer Butterkuchen
Gefüllter Butterkuchen

In der Bretagne kann man diesen Kuchen mit Konfitüre gefüllt kaufen. Er wird mit Pflaumenmus, Aprikosenmarmelade, Feigenkonfitüre oder anderen Marmeladen gefüllt. Dies habe ich nach meinem Urlaub nun auch ausprobiert. Ich habe ihn mit meiner Aronia Marmelade gefüllt. Diese ist nicht so süß und wir fanden den Butterkuchen damit super lecker.

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter

Dieses Butterkuchen Rezept wird mit Salzbutter gebacken. Bretonischer Butterkuchen ist in der Bretagne eine Spezialität. Der Gâteau Breton ist ein Rührkuchen den man ganz einfach schnell backen kann.
4.88 von 8 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Gericht Dessert, Kuchen
Land & Region Frankreich
Portionen 16 Portionen
Kalorien 263 kcal

Equipment

  • Runde 24 cm Form
  • Backpinsel
  • Waage
  • 1 Schüssel
  • 1 Mixer oder Küchenmaschine
  • 1 Backpapier
  • 1 Löffel
  • 1 Gabel

Zutaten
  

  • 350 g Mehl
  • 250 g Salzbutter
  • 5 Eigelb Größe L
  • 250 g Zucker
  • 1 Tl Backpulver
  • 2 cl Rum
  • 2 Eigelb zum bestreichen
  • 1 Prise Salz Das Eigelb zum bestreichen mit einer guten Prise Salz vermischen

gefüllter Butterkuchen

  • 8-10 El Konfitüre nach Geschmack

Anleitung
 

  • Alle Zutaten abwiegen
  • Die zimmerwarme Butter mit dem Zucker verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Eier trennen (das Eiweiß kann man z.b. für Baiser verwenden ) Fünf Eigelb mit der Butter verrühren
  • Das Mehl mit Backpulver vermischen und mit dem Rum unter den Teig rühren
  • Den Teig kurz verrühren
  • Eine runde 24 cm Form einfetten und auf den Boden ein Backpapier legen.
  • Den Teig in die Backform füllen, zwei Eigelb mit einer guten Prise (1/4 TL) Salz verrühren Den Butterkuchen damit großzügig einpinseln.
  • Mit einer Gabel ein Muster wie auf dem Foto auf dem Kuchen ziehen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 30 Minuten backen. Nach 30 Minuten mit einem Holzstäbchen schauen ob der Kuchen durch ist. Ihr könnt den Kuchen, falls er zu dunkel wird die letzten 10 Minuten mit Backpapier abdecken. Den Kuchen in der Form komplett auskühlen lassen.

Gefüllter Butterkuchen

  • Die Hälfte von dem Teig in die Form füllen und dann die Aronia Konfitüre oder eine auf dem Kuchenteig verteilen
  • Die Konfitüre vorsichtig glattstreichen und mit dem restlichen Teig die Konfitüre abdecken. Da der Teig recht weich ist, habe ich mehre kleine Portionen
  • Vom Teig auf die Konfitüre gelegt und zum Schluss habe ich die Oberfläche mit einem Spatel geglättet. Danach wird wie oben beschrieben der Butterkuchen mit Eigelb bestrichen

Nutrition

Calories: 263kcalCarbohydrates: 32gProtein: 3gFat: 13gSaturated Fat: 8gCholesterol: 58mgSodium: 138mgPotassium: 30mgFiber: 1gSugar: 15gVitamin A: 425IUCalcium: 10mgIron: 1.1mg
Keyword bretonischer Butterkuchen, Butterkuchen Rezept

2 Kommentare zu „Bretonischer Butterkuchen Rezept mit Salzbutter“

    1. Hallo Michael, wir lieben diesen Butterkuchen auch sehr
      und ich finde das er nach 2-3 Tagen, wenn er durchgezogen ist besonders lecker ist!
      Ich habe ihn vor zwei Wochen mit einer dünnen Schicht Blaubeermarmelade
      gefüllt was super lecker war! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Scroll to Top