Serviettenkno?del Rezept Serviettenkloß selber machen

Hallo ihr Lieben, heute habe ich mein Serviettenknödel Rezept für Euch, einen Serviettenkloß selber machen ist gar nicht schwer. Diese leckeren Kloß Scheiben gehören zu den klassischen und sehr traditionellen Beilagen. Sie passen sehr gut zu Gerichten mit viel Sauce. Wir essen den Serviettenkloß sehr gern zu Pilzen, Pilzsaucen, Braten, Gulasch, oder angebraten zu Steak und allem mit einer leckeren Sauce. Der Serviettenknödel macht zwar etwas Arbeit, aber ich mache immer eine größere Portion so ist die etwas längere Arbeitszeit nicht schlimm.

Ihr braucht auch nicht viele Zutaten für das Rezept: Semmeln, Eier, Butter, Salz, Muskat, glatte fein geschnittene Petersilie.

Serviettenknödel Rezept

Serviettenknödel Rezept- Serviettenkloß selber machen
Serviettenkloß selber machen

Dieses Rezept ergibt zwei Rollen wovon ich dann eine einfriere. Wir essen ihn sehr gern als Beilage an Feiertagen, wenn ich für die ganze Familie koche. Der Knödel lässt sich wunderbar einen Tag vorher zubereiten sodass vor dem Essen die Knödelscheiben nur kurz von jeder Seite in Butterschmalz angebraten werden, wenn wir mit 8-10 Personen essen. Die Teigmasse des Serviettenkloß oder Knödel ist der Teigmasse von Semmelknödeln sehr ähnlich.

Serviettenknödel in gebutterter Folie einwickeln

Serviettenknödel auf gebutterter Folie
Folie mit Butter

Die Knödel Rezepte sind von Region zu Region recht unterschiedlich von den Gewürzen mit oder ohne Hefe und auch in der Zubereitung werden sie anders hergestellt. Man kann im süddeutschen Raum auch Knödel Brot beim Bäcker kaufen. Es ist helles Brot oder Semmeln vom Vortag was schon in Würfel geschnitten wurde.

In Oberfranken, Österreich und Böhmen wird der Kloß Teig in Tücher gewickelt und die Enden gut verschlossen mit Küchengarn und dann im Wasser gegart. In der süddeutschen Küche wird er in ein Leinentuch oder Serviette eingeschlagen und dann aber im Wasserdampf über dem Wasser gegart. Früher habe ich dies auch so gemacht. Heute finde ich es einfacher in erst in Folie zu wickeln und dann in ein Tuch um im dann in siedendem Wasser zu garen.

Serviettenknödel Rezept

Serviettenknödel in gebutterter Frischhaltefolie und Alufolie eingewickelt
Serviettenknödel in Frischhaltefolie und Alufolie einwickeln

Nach dem Garen sollte der Kloß ein paar Minuten ruhen bevor man in am besten mit einem scharfen Messer oder mit einem Zwirn schneidet. Wenn ich ihn am Tag vorher zubereiten kann man ihn auch sehr gut kalt in dünnere Scheiben schneiden.

Serviettenkloß selber machen

Serviettenknödel Rezept gekochter Serviettenkloß selber machen
Serviettenkloß selber machen

Früher im 18. Jahrhundert hat man in Thüringen und Oberfranken den Serviettenknödel oft als eine Beilage zu einem Hochzeitsessen gegessen. Wobei er in Norddeutschland zum Alltagsessen gehörte.

Wenn ich Brötchen vom Vortag übrig habe, hebe ich sie immer für Semmelknödel, Paniermehl (Panko) oder auch für Serviettenknödel auf. Wir essen die Knödelscheiben gern kurz in der Pfanne in Butterschmalz angebraten als Beilage zu Wildgulasch  oder auch Roastbeef. Angebraten finde ich die Kloß Scheiben besonders lecker.

Ein Tipp von mir der gekochte Serviettenknödel lässt sich auch sehr gut einfrieren, sodass man ihn z.b. für Feiertage wie Weihnachten sehr gut schon einige Tage zuvor vorbereiten kann.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Regina

Serviettenknödel Rezept Serviettenkloß selber machen

Serviettenkno?del Rezept Serviettenklo? selber machen

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 50 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Land & Region: Bayern, Deutschland
Portionen: 8 Portionen

Geräte

  • Küchengarn
  • Leinentuch
  • Serviette
  • Großer Topf
Kalorien: 162kcal

Zutaten

  • 10 SemmelnBrötchen altbacken
  • 6 Eier
  • 450 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 1 große Zwiebelsehr klein gewürfelt
  • 1 Bund glatte Petersiliemit Stielen verwenden
  • 2 tl Salz
  • 1/2 tl Muskatnussfrisch gerieben
  • Pfefferetwas Pfeffer aus der Mühle
  • 60 g Butter
  • Butterfür die Folie

Anleitungen

  • Die altbackenen Brötchen sie können ruhig trocken sein
    Brötchen, Eier, Petersilie, Salz und Milch
  • in dünne Scheiben schneiden und diese dann in
    Brötchen in kleine Stücke schneiden
  • kleine Stücke schneiden
    kleingeschnittene Brötchen
  • die Petersilie gründlich waschen, die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden
    Petersilie und Zwiebeln schneiden
  • die Zwiebelwürfel in der Butter anschwitzen sie sollten aber keine Farbe annehmen sondern dünsten.
    Zwiebelwürfel andünsten
  • Die Petersilie mit den Stielen sehr klein schneiden. Die Petersilie zu den Zwiebelwürfeln geben und kurz 2-3 Minuten mit dünsten
    Zwiebelwürfel und Petersilie andünsten
  • Die Milch mit der Sahne erhitzen und die heiße Milch über die geschnittenen Brötchenwürfel gießen. Die Brötchenmasse etwas abkühlen lassen
    Brötchenstücke mit Milch einweichen
  • und dann die Zwiebeln und Petersilie dazugeben. Die Eier trennen und in einem Becher verrühren. Die Eiermasse zu den Brötchenwürfeln gießen
    Serviettenknödelteig mit Ei und Petersilie
  • und alles mit feuchten Händen gut miteinander vermengen. Die Knödelmasse sollte ca. 40 Minuten ziehen
    Serviettenknödel - Teig
  • Den Teig zu einem Kloß formen
    Serviettenknödel - Teig
  • Zwei große Alufolie Bahnen etwas überlappend auf den Tisch legen. Dann gleich große Frischhaltefolie Bahnen darauf legen
    und diese mit flüssiger Butter bestreichen.
    Frischhaltefolie mit Butter bestrichen
  • Die Knödelmasse zu einer Rolle formen und diese an den Rand der Folie legen und
    Serviettenknödel auf gebutterter Folie
  • den Kloß erst in die Frischhaltefolie und dann
    Serviettenknödel in gebutterter Frischhaltefolie eingewickelt
  • in die Alufolie rollen. Die Enden feste zusammen drehen
    Serviettenknödel in gebutterter Frischhaltefolie und Alufolie eingewickelt
  • wenn der Serviettenknödel in der mit Butter eingestrichenen Frischhaltefolie und Alufolie eingewickelt ist die Rollen
    Serviettenknödel in gebutterter Frischhaltefolie und Alufolie eingewickelt
  • in ein Küchenhandtuch wickeln und die Enden feste mit Küchengarn zubinden.
    Serviettenknödel in Leinentuch eingewickelt
  • In einem großen Topf oder Bräter Wasser erhitzen und die Klösse in das Wasser legen.
    Serviettenknödel in Leinentuch eingewickelt im Kochtopf
  • Mit einem schweren Brettchen oder einem Teller beschweren so das die Klösse unter Wasser bleiben. Die Serviettenklösse sollten ca. 50-55 Minuten im siedenden Wasser kochen.
    Serviettenknödel in Leinentuch eingewickelt im Kochtopf
  • Die Knödel aus dem Topf nehmen
    Serviettenknödel Rezept- Serviettenkloß selber machen
  • und das Handtuch und die Alufolie vorsichtig entfernen
    Serviettenknödel Rezept gekochter Serviettenkloß selber machen
  • die Rollen vorsichtig aus der Frischhaltefolie rollen. Den Serviettenknödel mit einem scharfen Messer was man am besten kurz unter Wasser hält in Scheiben schneiden.
    gekochter Serviettenknödel
  • Sehr lecker schmecken die Serviettenknödel Scheiben
    gekochte Serviettenknödel Scheiben braten
  • auch, wenn man sie kurz von jeder Seite in Butterschmalz anbrät
    gekochte Serviettenknödel Scheiben braten

Nutrition

Kalorien: 162kcal | Kohlenhydrate: 4g | Eiweiß: 6g | Fett: 13g | Gesättigte Fettsäuren: 7g | Cholesterin: 153mg | Natrium: 229mg | Kalium: 144mg | Zucker: 3g | Vitamin A: 560IU | Vitamin C: 1.2mg | Kalzium: 91mg | Eisen: 0.6mg

WAS MEINST DU?

Wenn du eine Frage zum Rezept oder es schon ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und beantworte dir schnell deine Fragen! Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, kannst du meiner Facebook-Seite folgen. Bilder und mehr von mir kannst du immer auf Instagram und Pinterest finden. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren meiner Rezepte!

Liebe Grüße Regina

6 Kommentare zu „Serviettenkno?del Rezept Serviettenkloß selber machen“

  1. 5 stars
    Hallo, warum muss man die Eier erst trennen… Und dann wieder zam rühren.?
    User hab ich irgendetwas falsch gelesen! ?

    1. Hallo Denise, da habe ich mich echt dämlich ausgedrückt! 🙂 Du hast natürlich recht, ich meinte die Eier aufschlagen und dann verrühren. Hört sich jetzt auch nicht besser an! 🙂 ich feile noch dran! Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag! Liebe Grüße Regina

  2. Hallo,
    Ich habe eine Frage zum Thema Einfrieren..
    Frierst Du die Rollen vor oder nachdem Kochen ein?
    Und nimmst Du die Teigmasse (nachdem Kochen) immer sofort aus der Verpackung? Ich wollte die Knödel gerne am Morgen vorbereiten und Abends dann anbraten..

    Danke,
    Dana

    1. Hallo Dana ich friere die Rollen nach dem Kochen ein und lasse sie dann auch in der Frischhalte und Alufolie und fülle die eingepackten Rollen in einen Gefrierbeutel. Wenn ich die Serviettenknödel morgens koche und am Abend anbraten möchte dann mache ich sobald sie etwas abgekühlt sind aus der Folie und lege sie auf einen Teller, den ich dann locker mit Alufolie abdecke. Für die Feiertage mache oft mein Serviettenknödel Rezept doppelt und friere alles eine Woche vorher ein damit ich dann an Weihnachten mehr Zeit für anderes habe.
      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!
      Liebe Grüße Regina

    2. Hallo
      Ich hätte mal eine Frage zwecks des einfrieren der Knödel. Frierst du die Knödel mit Folie ein oder ohne? Oder sogar bereits in Scheiben geschnitten?
      Ich würde die Knödel gerne für Weihnachten machen und frühzeitig vorbereiten.
      Danke!
      Isabel

      1. Hallo Isabel ich friere die Knödel mit der Folie und der Alufolie ein zum auftauen lege ich sie in den Kühlschrank
        und schneide sie dann in Scheiben.
        Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top