Gans gefüllt mit Apfel und Beifuß

Weihnachtsgans Rezept gefüllt mit Apfel und Beifuß

Hallo ihr Lieben, nun sind es nur noch ein paar Tage bis Weihnachten und ich habe für Euch mein Weihnachtsgans-Rezept, bevor das große Vorbereiten losgeht.  Bei mir gibt es wie jedes Jahr am ersten Weihnachtstag eine klassische Weihnachtsgans gefüllt mit Apfel, Beifuß, Zwiebel, Orangen und Zitronenschale. So haben  meine Oma und Mutter schon unsere Weihnachtsgans immer gefüllt. Da unsere Familie immer größer wird mit den Schwiegerkindern und alle immer ganz gern eine Keule möchten lege ich noch 2 Keulen zusätzlich mit in den Gänsebräter.

Wichtig ist beim Gänsebraten, das man die Gans zwischendurch mit dem Bratenfond übergießt. Meine Weihnachtsgans bekomme ich 2 -3 Tage vor Weihnachten von unserem Bauern bei dem ich auch meine Kaninchen kaufe. Die Gänse  können das Jahr über draußen laufen und wachsen durch die Bewegung den Freilauf langsamer und haben ein sehr saftiges und aromatisches Fleisch und auch weniger Fett, als die gemästeten Gänse aus der Massentierhaltung.

Gebratene Gans gefüllt mit Äpfeln und Beifuß

gebratene gefüllte Gans
gebratene gefüllte Gans

Durch Beifuß ein klassisches Gänsegewürz ist, wird der Gänsebraten bekömmlicher. Die Gänseleber brate ich immer extra, da bis auf meinen Sohn der Rest der Familie keine Leber mag. Sie schmeckt sehr gut zu etwas Feldsalat und einem Himbeere-Balsamico Dressing.  Die restlichen Innereien schneide ich manchmal in Stücke und brate sie mit. Oft sitzt Lilly aber mit großen Augen und bettelnd an der Küchentür so, dass ich Ihr die Innereien und den Hals gebe.

Gans gefüllt mit Apfel und Beifuß

Gegen Ende der Garzeit bevor ich die Temperatur für meine Weihnachtsgans gefüllt mit Apfel hochstelle, nehme ich sie aus dem Ofen und lege sie auf den Gänsebräterdeckel und schiebe sie dann zurück in den Ofen. So kann ich von dem Bratenfond das Fett abschöpfen, die fülle ich in einen Steintopf und stelle es kühl.

Gänsekeule mit Rotkohl und Kloß

Gänsekeule Rezept
Gänsekeule Rezept

Später kann man dieses Gänsefett dann sehr gut für Rot oder Grünkohl Gerichte verwenden. In der Zeit wo die Gans im Ofen dann bräunt und knusprig wird bereite ich mit dem Bratenfond wie im Rezept beschrieben die Sauce zu. Mit einem Backpinsel bestreiche ich die Gans mit kräftig salzigem Salzwasser einige Male so wird sie schön kross.

Wir essen immer Rotkohl, Klöße und Apfelmus zum Gänsebraten. Wenn Euch eine ganze Gans zu viel ist, könnt Ihr das Rezept auch nur mit Gänsekeulen oder Brust zubereiten. Wobei sich dann die Garzeit verringert.  Die Garzeit ist je nach Ofen etwas Unterschiedlich, ich habe sie mit Umluft gebraten. Man rechnet eigentlich pro Kilo bei 180 Grad ca.40 Minuten. Damit die Gans schön saftig bleibt fange ich auf kleiner Temperatur an und erhöhe sie dann.

Wenn du eine Frage zum Rezept oder es schon ausprobiert hast, freue ich mich über deinen Kommentar und beantworte dir schnell deine Fragen!

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen, Stöbern und beim Ausprobieren meiner Koch- und Back-Rezepte!

Weihnachtsgans Rezept gefüllt mit Apfel

Klassisches Weihnachtsgans Rezept, die Gans wird mit Apfel, Beifuß, Zwiebel, Zitronen und Orangenschalen gefüllt und dann sanft bei niedriger Temperatur ganz langsam im Backofen gegart. So bleibt sie schön saftig gegen Ende der Garzeit wird sie dann mit starker Hitze schön knusprig kross gebraten.
5 von 25 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 3 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Abendessen, Mittagessen
Land & Region Deutschland
Portionen 4 Portionen
Kalorien 93 kcal

Equipment

  • Gänsebräter
  • Schneidbrett
  • Geflügelschere
  • Messer
  • Sieb

Zutaten
  

  • 4,5 Kilo Gans frisch
  • 2 große Apfel Boskoop säuerlicher Apfel
  • 1 große Gemüse Zwiebel
  • 1 Bio Orange Schale
  • 1 Bio Zitrone Schale
  • 1 große Möhren
  • ¼ Sellerie Knolle
  • 1 Beifuß eine große Handvoll
  • 2-3 el Majoran getrocknet
  • 700 ml Gänsefond oder Hühner Brühe
  • 1 Liter Wasser
  • Meersalz für innen und aussen zum würzen der Gans
  • Pfeffer für innen und aussen zum würzen der Gans
  • 4 El Spekulatius Brösel die Kekse fein zerkleinern (4-5 Kekse)
  • 2-3 tl Maizena oder Speisestärke
  • 4-5 Holzspieße oder Zahnstocher

Anleitung
 

Weihnachtsgans Rezept

  • Die Innereien aus der Gans nehmen und sie unter Wasser innen und außen kurz waschen und trocken tupfen. Falls sie noch Federkiele hat diese entfernen.
  • Die Möhre, Sellerie, Äpfel und Zwiebel schälen und in gleichmäßige Würfel schneiden
  • Die Orange und Zitrone gründlich unter heißem Wasser waschen. Mit einem Sparschäler die Schale ohne die weiße Haut schälen
  • Die Weihnachtsgans von innen und außen gut salzen und pfeffern und mit Majoran einreiben. Mit dem Beifuß, Apfel und der Hälfte der Zwiebelwürfeln und der Orangen und Zitronenschale füllen. Die Öffnung mit Holzspießen verschließen
  • Die Möhren, Zwiebel und Sellerie Würfel und die geviertelte Orange auf den Boden in den Bräter legen und die Gans mit der Brust auf das Gemüse legen und mit 2-3 Finger hoch Wasser zu gießen. Den Hals und klein gewürfeltes Herz und Magen mit in den Topf legen. Die Gans in den vorgeheizten Ofen bei 140 Grad Umluft 50 Minuten braten
  • nun den Backofen auf 150 Grad Umluft stellen und nach und nach Wasser und Hühnerbrühe zur Gans gießen und weitere 60 Minuten garen. Die Gans immer mal wieder mit dem Bratenfond begießen.
  • Nach den 60 Minuten den Ofen auf 160 Grad stellen und die Gans die dritte Stunde bei dieser Temperatur garen. Die Gans aus dem Bräter heben und den Bratenfond in einen Topf gießen, Herz und Magen kann im Fond bleiben den Hals entfernen. Die Gans bei 210 Grad ca. 20-30 Minuten knusprig braun braten. Zwischendurch mit etwas Salzwasser bepinseln

Sauce

  • Den Bratenfond mit dem Gemüse und den Innereien in einen extra Topf geben. Den Hals und die Innereien entfernen. Den Bratenfond
  • und mit einem Mixstab pürieren

  • Den Bratenfond nun durch ein
  • Sieb gießen und mit einem Löffel die Gemüsereste durch drücken
  • die Soße mit den Spekulatius bröseln aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit etwas angerührter Speisestärke binden

Nutrition

Calories: 93kcalCarbohydrates: 15gProtein: 4gFat: 2gCholesterol: 4mgSodium: 237mgPotassium: 312mgFiber: 2gSugar: 6gVitamin A: 155IUVitamin C: 26mgCalcium: 57mgIron: 1.1mg
Keyword Weihnachtsgans Rezept

11 Kommentare zu „Weihnachtsgans Rezept gefüllt mit Apfel und Beifuß“

  1. 5 stars
    Heute gemacht die Familie war begeistert!
    Die Soße hätte ich auch mit dem Löffel essen können! Mein bestes Rezept für eine Weihnachtsgans
    was ich bisher nachgekocht habe.
    Vielen Dank und schöne Feiertage!
    Tina

    1. Hallo liebe Tina das freut mich sehr das dir die Weihnachtsgans so gut gelungen ist
      und sie deiner Familie und dir so gut geschmeckt hat!
      Ich wünsche dir noch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
      Liebe Grüße Regina

    2. Guten Morgen. 🌲🎅🧑🏼‍🎄
      Mal sehen ob ich noch Antwort bekomme, ist ja davon ein wenig älter, das reinstellen.
      Sag, schöpsft du nochmal, bevor du die Soße puriest nochmal vom Fett ab?

      1. Guten Morgen liebe Christine, ja ich schöpfe das Fett immer von der Sauce bevor ich sie püriere.
        Ich nehme das abgeschöpfte Fett dann gern für Grün oder Rotkohl. Im Kühlschrank hält es sich gut 2-3 Wochen.
        Ich wünsche dir noch eine schönen Advent! Liebe Grüße Regina

  2. Liebe Regina,
    Eine Frage als Weihnachtsgans-Anfänger: läßt du den Bräter die ganze Zeit offen? Ich hab sorge, dass die gab’s zu trocken wird 😅

    Viele Grüße, Maria

    1. Hallo Maria ja ich lasse den Gänsebräter offen und decke ihn nicht mit dem Deckel ab. Meine Gans war bisher noch nie dadurch trocken du musst sie aber
      auch zwischendurch mit dem Fond begießen.
      Ich wünsche dir schöne Weihnachten! Liebe Grüße Regina

  3. Hallo Regina,
    ich werde Dein Rezept morgen anwenden. Ist das erste Mal, dass ich eine Gans mache. Folgende Fragen habe ich:

    1. Mein Gänsebräter ist zu klein für den Vogel, kann ich die Gans auch auf einen Rost legen und darunter ein tiefes Auffangblech?

    2. Befüllt Du die Gans unmittelbar vor dem Braten, oder mehrere Stunden vorher?

    Liebe Grüße und Dir und Deiner Familie ein frohes Fest.
    Thomas

    1. Hallo Thomas ich fülle die Gans immer vor dem Braten. Aber sie ein paar Stunden vorher zu füllen ist auch kein Problem.
      Ich würde die Gans, wenn du keine große Auflaufform hast in die Fettpfanne legen und dann später zum bräunen erst auf den Rost drüber.
      Ich wünsche dir und deiner Familie auch ein schönes Weihnachtsfest!
      Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung




Scroll to Top
Scroll to Top