Klassische Rinderroulade gefüllt mit Gurke, Zwiebel und Speck

Rinderrouladen Rezept klassisch wie bei Oma

Hallo Ihr Lieben heute habe ich mein Rinderrouladen Rezept für Euch. Leckere westfälische Hausmannskost Rinderrouladen klassisch zubereitet. Die geschmorten Rinderrouladen gehören zu meinen absoluten Lieblingsgerichten. An unserem Familienrezept von meiner Oma und Mutter habe kaum etwas verändert. Die Rouladen solltet Ihr Euch aus der Rinderkeule oder Ober und Unterschale schneiden lassen. Damit meine Rouladen schön würzig werden verwende, ich immer einen scharfen Senf mit dem ich die Rinderrouladen sehr großzügig einstreiche.

Falls die Rouladen zu dick geschnitten sind, solltet Ihr sie etwas flacher klopfen. Ihr solltet Euch etwas Platz auf der Arbeitsfläche machen, damit Ihr die Fleischscheiben gut hinlegen könnt. Danach könnt Ihr die Fleischscheiben mit Salz und Pfeffer würzen und großzügig mit einem Esslöffel scharfem Senf bestreichen. Dann wird eine Scheibe Speck in Scheiben und in Streifen geschnitten. Damit meine Kinder die Füllung mögen, bin ich dazu übergegangen den Speck, Essiggurken und die Zwiebeln nicht in Streifen in die Roulade zu füllen, sondern ich würfel alles recht klein. Diese Mischung könnt Ihr dann auf den Rouladen verteilen.

Rinderrouladen klassisch gefüllt mit Gurke, Zwiebel und Speck

Rinderrouladen Rezept  klassisch mit Rotkohl und Kartoffelpüree
Rinderrouladen Rezept

Die Rinderrouladen werden dann aufgerollt und mit etwas Küchengarn umwickelt damit die Füllung beim Braten nicht aus der Roulade fällt. Wichtig ist das die Rouladen sehr heiß von allen Seiten am besten in Butterschmalz scharf angebraten werden. So das sie richtig schön Farbe bekommen. Ich gebe die restliche Füllung dann mit in den Bräter und brate sie mit etwas Tomatenmark mit an. So bekommt die Sauce eine schöne Farbe und schmeckt auch später kräftiger. Nach dem Anbraten muss man die Rouladen mit etwas Rinderfond oder Brühe und Rotwein ablöschen. Meistens brate ich die Rouladen auf dem Herd, ihr könnt die Rouladen im geschlossenen Bräter nach dem Anbraten aber auch im Backofen bei 170-180 Grad weiter schmoren.

Seit meiner Kindheit werden in unserer Familie die Rinderrouladen klassisch so mit fettem Speck, Gurke und Zwiebel und viel scharfem Senf zubereitet. Früher bei uns zu Hause hat meine Oma den Speck in Streifen geschnitten, was zur Folge hatte, das zwei meiner Schwestern die Füllung nicht so gern mochten und es so am Tisch eine große Tauscherei gab. Seit ich die Füllung klein würfel passiert dies bei uns nicht mehr.

Westfälische Rinderrouladen klassisch mit Rotkohl und Kartoffelpüree

Klassische Rinderroulade  gefüllt mit Gurke, Zwiebel und Speck
Klassische Rinderroulade gefüllt mit Gurke, Zwiebel und Speck

 Als meine Kinder anfingen denn Speck auszusortieren, weil man ihn so sah, bin ich dazu übergegangen alles recht klein zu würfeln und zu mischen. Seit dem wurden die Rouladen auch mit der klassischen Füllung sehr gern mit allem drum und dran gegessen. Meine Kinder essen am liebsten einen selbst gemachten Rotkohl und Kartoffelpüree zu diesem klassischen Sonntagsessen. Mein Mann mag lieber Spätzle oder Klöße zu den Rouladen. Die klassische Rinderroulade ist wirklich ganz einfach zubereiten, nach dem Anbraten schmort sie 100-120 Minuten. Und man in Ruhe die Beilagen zubereiten.

Klassische Rinderrouladen

Rinderrouladen Rezept
Rinderrouladen Rezept

Ich mag zur Rinderroulade aber auch sehr gern Blumenkohl oder Rosenkohl als Gemüsebeilage. Wenn es bei uns sonntags Rouladen geben soll, bereite ich sie schon am Samstag vor und schmore sie an, da sie etwas Zeit brauchen. So habe ich am Sonntag dann etwas mehr Zeit. Wenn ihr gern Rouladen esst habe ich noch ein leckeres Wirsingrouladen Rezept für Euch.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Ich freue mich immer sehr über Eure Kommentare. Damit Du immer auf dem neuesten Stand bist, kannst Du gerne meiner Facebook-Seite folgen. Bilder und ein wenig mehr von mir gibt es fast täglich auf Instagram und Pinterest.

Liebe Grüße Regina

Liebe Grüße Regina

Rinderrouladen Rezept klassisch wie bei Oma

4.97 von 30 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Portionen: 6 Portionen

Geräte

  • Bräter
  • Schneidbrett
  • Messer
Kalorien: 414kcal

Zutaten

  • 6 Rindfleisch
  • 120 g fetter Speckwer dies nicht mag nimmt Bacon
  • 2 große Zwiebeln
  • 100 -120 g Gewürzgurke
  • 6 el Senfpro Roulade einen Löffel
  • 3 el Butterschmalz
  • Salzzum abschmecken
  • Pfefferfür die Roulade
  • 1 el Tomatenmark
  • 200 ml Rotwein
  • 2 tl Maizena oder Speisestärke
  • 500 ml Rinderfond zum Angießen oder Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 tl Senfzum abschmecken der Sosse

Anleitungen

  • Die Rouladen waschen und trocken tupfen .Die Zwiebeln schälen
  • und mit dem Speck und den Gurken sehr klein würfeln
  • Nun die Roulade salzen und pfeffern und gut mit dem Senf einstreichen
  • ca. 2 Esslöffel von der Gurken, Speck, Zwiebel Mischung auf die Roulade geben.
  • Die Roulade vorsichtig auf rollen und mit etwas Zwirn umwickeln damit die Füllung nicht raus fällt . Man kann auch Rouladen Nadeln oder Klemmen benutzen . Ich nehme aber eigentlich immer Küchengarn .
    Rinderroulade
  • Jetzt werden die Rouladen im heißen
    Rinderrouladen anbraten
  • Butterschmalz kräftig anbraten und die restliche Füllung gebe ich mit etwas Tomatenmark dazu und brate sie mit an.
  • Mit dem Rotwein und Rinderfond ablöschen, das Lorbeerblatt zugeben und alles ca. 2 Stunden auf kleiner Flamme oder im Backofen schmoren. Ihr könnt die Soße passieren ich lasse aber die Stückchen der Füllung in der Soße. Und binde mit etwas Speisestärke und schmecke sie mit Salz und etwas Senf ab.

Nutrition

Kalorien: 414kcal | Kohlenhydrate: 1g | Eiweiß: 35g | Fett: 25g | Gesättigte Fettsäuren: 10g | Cholesterin: 152mg | Natrium: 251mg | Kalium: 666mg | Vitamin A: 55IU | Kalzium: 11mg | Eisen: 1.5mg

2 Kommentare zu „Rinderrouladen Rezept klassisch wie bei Oma“

  1. 5 stars
    Hallo Regina am Wochenende habe ich dein Rinderrouladen Rezept gemacht.
    Sie haben super lecker geschmeckt! Ich habe die Füllung auch gewürfelt und so haben alle auch den Speck gegessen! Danke für das Rezept

    1. Hallo Julia das freut mich das mein Rinderrouladen Rezept so gut bei Euch ankommt wir
      essen die klassischen Rinderrouladen mit
      Gurke, Zwiebel und Speck so auch am liebsten!
      Ich wünsche Dir einen schönen Start in die Woche!
      Liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top