Frikadellen Rezept Frikadellen selber machen

Omas Frikadellen Rezept Frikadellen selber machen

  • Hallo Ihr lieben, Omas Frikadellen Rezept ist super, Frikadellen selber machen ist ganz einfach! So geht es, für meinen Hackfleischteig nehme ich gemischtes Hackfleisch aus Rind und Schweinefleisch. Damit die Fleischküchle schön locker werden, weiche ich ein altbackenes Brötchen in Milch und Wasser ein. Gut ausgedrückt kommt es dann mit den Eiern dann zum Hackfleisch.

Omas Frikadellen Rezept – Frikadellen selber machen

Frikadellen Rezept  Frikadellen selber machen
Frikadellen Rezept

Die kleingehackten Zwiebeln und Petersilie geben mit etwas Muskat, Senf, Salz und Pfeffer die richtige würze. Der Hackfleischteig sollte dann gut vermengt werden. Ihr könnt auch noch eine Knoblauchzehe oder etwas frisches Majoran mit in den Hackfleischteig geben.

Die Frikadellen sollten nicht zu groß sein, mit einem Eisportionierer hole ich mir das Hackfleisch aus der Schüssel. Und forme aus den Handteller großen Portionen kleine abgeflachte Ballen.

Frikadellen braten

Omas Frikadellen Rezept Frikadellen selber machen
Frikadellen selber machen

Meine Frikadellen brate ich am liebsten in an Butterschmalz. Man könnte sie aber auch fritieren, was ich aber nicht so gern mag. Ich stelle Sie oft nach dem Anbraten in den vorgeheizten Backofen und gare die Buletten dort weiter. So kann man in Ruhe die Beilagen zubereiten und das Wenden der Bratklopse entfällt.

In Deutschland je nach Region hat man recht unterschiedliche Namen für die Frikadelle. Man hat schon Anfang des 18. Jahrhundert aus dem französischen die Wörter Boulette (Bulette) und (Fricandelle) in einer Ableitung übernommen. Im süddeutschen Raum heißen sie Fleischpflanzerl, Fleischküchle oder Fleischlaberl. Hier im Ruhrpott nennt man die Frikadellen auch schonmal scherzhaft Bremsklöpse!

Omas Frikadellen Rezept

Frikadellen mit Senf
Frikadellen mit Senf

Für mich muss eine Frikadelle würzig, locker und schön saftig sein. Mit diesem Grundrezept könnt zum Beispiel auch einen falschen Hasen einen Hackbraten oder auch Kochklopse zubereiten. Oder ihr füllt mit dem Hackfleischteig Wirsing Rouladen.

Ein paar Tipps für Euch

Ihr solltet nicht zu viele Frikadellen auf einmal braten. Damit das Butterschmalz nicht zu stark abkühlt.

Damit die Frikadellen schön gleichmäßig sind und auch alle den gleichen gar Punkt haben, eignet sich ein größerer Eis-Portionierer, sehr gut zum Formen.

Sehr lecker ist es auch klein gewürfelte Paprika, Lauchzwiebel, Zucchini Würfel, Käsewürfel, mit in den Teig zu geben, wenn man einen Hackbraten aus dem Hackfleischteig zubereiten möchte.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße Regina

Omas Frikadellen Rezept Frikadellen selber machen

5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gericht: Abendessen, Mittagessen, Snack
Land & Region: Deutschland
Portionen: 12 Portionen
Kalorien: 189kcal

Zutaten

  • 650 g Hackfleisch Schwein
  • 350 g Hackfleisch Rind
  • 2 Eier
  • 1 Brötchentrocken vom Vortag oder älter
  • 100 ml Milch
  • 100 g Zwiebel
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Petersile
  • 11/2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • Muskat
  • Butterschmalzzum braten

Anleitungen

  • Das trockene Brötchen in Wasser und der Milch einweichen. Die Petersilie waschen und kleinschneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Das Brötchen gut ausdrücken
  • mit den Zwiebelwürfeln, Gewürzen, Senf, Ei und Petersilie mit dem gut Hackfleisch durch Mengen.
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Frikadellen formen und ins heiße Fett legen
  • Die Frikadellen von jeder Seite ca. 4 Minuten anbraten. Ich nehme die Frikadellen dann aus dem Fett und brate sie im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten weiter.

Nutrition

Kalorien: 189kcal | Kohlenhydrate: 1g | Eiweiß: 20g | Fett: 13g | Gesättigte Fettsäuren: 5g | Cholesterin: 86mg | Natrium: 252mg | Kalium: 31mg | Ballaststoff: 1g | Zucker: 1g | Vitamin A: 1.3% | Vitamin C: 0.9% | Kalzium: 1.5% | Eisen: 9.9%

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.