Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen

Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen

Hallo ihr Lieben, im Herbst gibt es wieder frisches Wild, heute habe ein leckeres Wildschweingulasch Rezept mit frischen Pfifferlingen und braunen Champignons für Euch. Wir essen sehr gern Wild, Hirsch, Reh, Wildschwein oder auch Hase. Ich habe das Glück über Bekannte ab und an frisches Wild zu bekommen. Mein Wildgewürz bereite ich mir immer selber zu in dem ich Piment Körner, Wacholderbeeren, Nelken und Pfefferkörner im Mörser zerstoße und mit etwas Salz dann mische. Oft kommt noch ein Lorbeerblatt und frischer Thymian dazu.

Wildschweingulasch Rezept

Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen

Wir essen Wildgerichte sehr gern mit Pfifferlingen oder Steinpilzen und klassisch gibt es oft Rotkohl dazu. Zu diesem Wildschweingulasch habe ich uns Spätzle gemacht, es passen aber Serviettenknödel oder  Semmelknödel gut dazu.

 

Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen und Spätzle
Wildschweingulasch Rezept

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Grüße Regina

Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen

Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen

Saftiges Wildschweingulasch Rezept, das Wildschweingulasch wird mit einer Gewürzmischung aus Piment, Nelke, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren gewürzt und kräftig angebraten mit Bacon, Zwiebeln und Suppengemüse. Die frischen Pfifferlingen werden mit Champignons angebraten und kommen gegen Ende der Garzeit zum Gulasch.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Arbeitszeit: 2 Stunden 15 Minuten
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 194kcal

Zutaten

Wildschweingulasch Rezept

Pfifferlinge

  • 250 Gramm Pfifferlinge
  • 200 Gramm Champignons
  • Butterschmalz - zum anbraten

Anleitungen

  • Alle Zutaten abwiegen und bereitstellen
    Wildschweingulasch, Pfifferlinge, Gewürze, Bacon Würfel
  • Die Wacholderbeeren, Nelken, Piment und Pfefferkörner im Mörser fein zerstoßen, mahlen und mit dem Meersalz vermischen
    Gewürze für Wildschweingulasch im Mörser
  • Den Wildgulasch mit dem Wildgewürz großzügig einreiben und vermischen
  • Die Möhre, Sellerie , Zwiebel, Knoblauch und Schalotte schälen
  • Das Gemüse gleichmässig würfeln
  • Das Butterschmalz erhitzen und den Wildschweingulasch von allen Seiten gut anbraten. Den Bacon
    Wildschweingulasch anbraten mit Bacon
  • und das geschnitten und gewürfelte Suppengemüse, Tomatenmark mit anbraten. Die Lorbeerblätter und den frischen gehackten Thymian zum Gulasch geben
  • Den Wildschweingulasch mit dem Rotwein und dem Wildfond ablöschen und
    Rotwein
  • ca. 2 Stunden auf kleiner Flamme schmoren. Wenn nötig noch etwas Wildfond nachgießen .
  • In der Zwischenzeit die Pilze putzen und die Pfifferlinge sehr gut säubern. Die großen Pfifferlinge halbieren und die braunen Champignons in dünne Scheiben schneiden.
    Pfifferlinge und braune Champignons
  • Die Pilze in etwas Butterschmalz 3-4 Minuten anbraten und die letzten 10 Minuten Kochzeit zu dem Gulasch geben. Wenn Euch die Sauce zu flüssig ist könnt ihr sie mit etwas Speisestärke in Wasser verrührt binden.
  • Den Gulasch mit Salz abschmecken und wer mag kann die Sauce mit etwas Speisestärke binden.
    Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen

Nutrition

Kalorien: 194kcal | Kohlenhydrate: 9g | Eiweiß: 6g | Fett: 11g | Gesättigte Fettsäuren: 3g | Cholesterin: 17mg | Natrium: 733mg | Kalium: 688mg | Ballaststoff: 3g | Zucker: 2g | Vitamin A: 0.8% | Vitamin C: 12.4% | Kalzium: 2.1% | Eisen: 16.7%

2 Kommentare zu „Wildschweingulasch Rezept mit Pfifferlingen“

  1. Lecker! Ich würde es auch nicht anders kochen. Meine Lieblinge sind allerdings die Steinpilze, aber es scheint ein schlechtes Jahr für sie zu werden.
    LG Alex

    1. Hi guten Morgen Alex, ich mag Steinpilze auch noch lieber, aber dieses Jahr war durch den heißen Sommer und keinen Regen ein mehr als schlechtes Jahr für Steinpilze. Ich habe frische Steinpilze nichtmal im Großhandel bekommen. Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch! Ganz liebe Grüße Regina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.