geschmorte Kalbsbäckchen in Rotweinsauce auf Sellerie-Kartoffelstampf

Geschmorte Kalbsbäckchen in Rotweinsauce

Ihr Lieben, geschmorte Kalbsbäckchen sind super köstlich, weich und zart und extrem lecker. Nach dem Schmoren sind sie butterweich und man könnte sie auch mit der Gabel zerteilen. Ich mag Schmorgerichte aus dem Ofen immer besonders gern. Mit der kräftigen Rotweinsauce und dem Sellerie-Kartoffelstampf stehen sie nun ganz oben auf der Liste meiner Lieblingsgerichte.

Das Zubereiten der Kalbsbäckchen ist ganz einfach. Wichtig ist das ihr sie von der silbrigen Haut und Sehnen befreit. Oder gleich beim Metzger küchenfertige kauft und er sie für Euch parieren lasst. Für das leckere Schmorgericht werden dann Möhren, Sellerie, Lauch und Zwiebel geputzt und in kleinere Würfel geschnitten. Dan würze ich die Kalbsbäckchen mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle.

Geschmorte Kalbsbäckchen in Rotweinsauce auf Sellerie-Kartoffelstampf

geschmorte Kalbsbäckchen in Rotweinsauce auf Sellerie-Kartoffelstampf

Die gewürzten Bäckchen werden dann von allen Seiten angebraten dann nehme ich sie kurz aus dem Topf. In den kommen die Gemüsewürfel und das Tomatenmark und werden angeröstet. Nun könnt ihr die Kalbsbächen zurück in den Topf auf das Gemüse legen und die restlichen gemörserten Gewürze dazugeben und mit dem Fond ablöschen. Nun wandert der Schmortopf bei 160 Grad für 95-100 Minuten  in den Backofen, damit die geschmorten Kalbsbäckchen auch schön zart und weich werden.

Eigentlich hatte ich Ochsenbäckchen für dieses Rezept bestellt, aber mein Metzger hatte mir aus Versehen die Kalbsbäckchen zurückgelegt. Was aber nicht schlimm war, da ich sie genauso zubereitet habe, wie ich sonst die Ochsenbäckchen  auch schmore, die aber größer sind und länger im Ofen schmoren müssen. Ich habe einen 3/4 Liter  trockenen  Rotwein aus dem Corbieres für dieses Gericht genommen. Wichtig für die Sauce ist, dass es ein kräftiger und trockener Rotwein ist.

Saftige zarte geschmorte Kalbsbäckchen

geschmorte Kalbsbäckchen in Rotweinsauce auf Sellerie-Kartoffelstampf

Wenn ich mit Wein koche und eine gute Sauce möchte nehme ich nur Weine, die wir zu dem Essen dann auch trinken. Vor ein paar Tagen habe ich einen interessanten Bericht im Radio gehört, das, wenn man mit Alkohol kocht z.b. eine Weinsauce das, auch wenn die Sauce eine ganze Zeit kocht der Alkohol nicht ganz verkocht, ich dachte immer das der Alkohol, wenn ein Gericht 1-2 Stunden im Ofen schmort verkocht und nur noch kaum messbar ist.

Deshalb denke ich, ist dieses Rezept nicht für Kinder geeignet, da eine ganze Flasche Rotwein in dem Gericht ist. Genau wie bei meinem Boeuf Bourguignon Rezept wird recht viel Rotwein für das Gericht verwendet. Dies ist bei diesen Rezepten wichtig, da es zum guten Geschmack des Gerichts beiträgt. Wenn Ihr das Rezept nach kochen möchtet, solltet Ihr die Kalbs oder Ochsenbäckchen 1-2 Wochen bei Eurem Metzger vorbestellen.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes und sonniges Wochenende!

Liebe Grüße Regina

Geschmorte Kalbsbäckchen in Rotweinsauce

4.17 von 24 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde 40 Minuten
Arbeitszeit: 2 Stunden
Gericht: Abendessen, Mittagessen
Land & Region: Deutschland
Portionen: 4 Portionen

Geräte

  • großer Schmortopf/Bäter
  • großes Schneidbrett
  • Scharfes Messer
  • Messbecher
Kalorien: 196kcal

Zutaten

geschmorte Kalbsbäckchen

  • 1300 g Kalbsbäckchen
  • 1 Gemüse Zwiebel
  • 1/4 Sellerie Knolle
  • 2 große Möhren
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 el Tomatenmarkgehäuft
  • 1 Flasche RotweinCorbieres
  • 4 Wachholderbeeren
  • 3 Piment Körner
  • 5 Zimtblüten
  • 300 ml Gemüse Brühemöglichst selbstgekochte oder einen Fond
  • 25 g dunkle Schokodrops70%
  • Salz
  • 1-2 el Butterschmalzzum anbraten
  • 4-5 Thymiankleine Zweige
  • 2 Lorbeerblatt
  • 2 frischer Rosmarinkleine Zweigspitzen

Sellerie-Kartoffelstampf

  • 5 große Kartoffelnmehlige
  • 1/2 große Sellerie Knolle
  • 30 g Butter
  • 50 ml Sahnefür den Püree
  • 100 ml Milchfür das Selleriewasser zum kochen
  • Muskatnusseine gute Prise frisch gerieben

Anleitungen

geschmorte Kalbsbäckchen

  • Das Gemüse waschen und putzen, die Sehnen und silbrige Haut vom Kalbsbäckchen mit einem spitzen scharfen Messer abschneiden.
  • Die Möhren, Sellerie, Lauch, Knoblauch, Schalotte und Gemüsezwieben klein würfeln
  • Piment mit den Zimtblüten und den Wacholderberen im Mörser zerdrücken. Rosmarin und Thymian kleinhacken
  • Die Kalbsbäckchen werden nun mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle gewürzt .
  • Das Butterschmalz erhitzen und die Kalbsbäckchen von allen Seiten scharf anbraten. Die Bäckchen kurz aus dem Topf nehmen und nun
  • die Gemüsewürfel mit dem Tomatenmark anrösten. Die Kalbsbäckchen auf das Röstgemüse legen. Lorbeerblätter und die gemörserten Gewürze, gehackten Kräuter zu dem Fleisch geben
  • und mit der Rinderbrühe
  • und dem Rotwein ablöschen.
  • Nun den geschlossenen Topf im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad 95-100 Minuten schmoren bis sie weich und zart sind.
  • Den Topf aus dem Ofen nehmen und die Schokolade in der Sauce schmelzen. Die Kalbsbäckchen aus dem Topf nehmen und warmstellen.
  • Mit einem Mixstab das Gemüse mit der Sauce pürieren.
  • Die Sauce durch ein Sieb gießen und mit einem Holzlöffel durch das streichen und in einem Topf drunter auffangen. Damit man die Sauce gut passieren kann ca. 100 ml Rinderbrühe in kleinen Portionen zu dem Gemüse geben.
  • Den Topf mit der passsierten Sauce auf den Herd stellen,
  • und die Bäckchen in die Sauce legen

Sellerie-Kartoffelstampf

  • die Kartoffeln und die Sellerieknolle schälen
  • und in Würfel schneiden
  • die Sellerie Würfel in Milch, Wasser, und etwas Salz ca.10 Minuten kochen und dann die Kartoffelwürfel dazu geben und alles kochen bis die Kartoffeln und Sellerie weich sind
  • Das Kochwasser abgießen und mit Butter, Sahne stampfen mit etwas geriebener Muskatnuss abschmecken und mit dem Schneebesen 2 cremig Minuten rühren

Nutrition

Kalorien: 196kcal | Kohlenhydrate: 16g | Eiweiß: 2g | Fett: 14g | Gesättigte Fettsäuren: 8g | Cholesterin: 36mg | Natrium: 414mg | Kalium: 258mg | Ballaststoff: 4g | Zucker: 6g | Vitamin A: 715IU | Vitamin C: 7.1mg | Kalzium: 112mg | Eisen: 1.3mg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Scroll to Top